Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Party mit den Kollegen

Weihnachtsfeiern

"Ich habe mal auf einer Weihnachtsfeier mit Kollegen gestrippt" - bei Radio Hamburg bricht die Partylaune aus.

Es ist unvermeidlich: Das alljährliche, fröhliche Zusammentreffen des gesamten Kollegiums. In festlicher Kleidung trifft man aufeinander und spricht über das vergangene Jahr. Der Chef hält eine Rede und eröffnet das Buffet - danach zählt nur noch Essen, Trinken und sich gehen lassen… Manchmal vielleicht zu sehr!? Welche witzigen oder ausgefallenen Weihnachtsfeiern haben John Ment, Horst und Co. denn schon erlebt? Hier erzählen sie die erzählenswertesten Anekdoten.

John Ment: „Bei Radio Hamburg sind die Weihnachtsfeiern immer besonders lustig – vor allem, wenn man die Nacht durchmacht und am nächsten Tag, voll wie der Sack des Weihnachtsmannes, an den Start geht…!“

Birgit Hahn schließt sich dem an: „Jede Weihnachtsfeier mit den Kollegen von Radio Hamburg ist einmalig und macht immer großen Spaß.“

Sarah findet, dass die „Weihnachtsfeiern oftmals die besten Feiern im ganzen Jahr sind. Alle sind gelassen, gut drauf, es wird lecker gegessen und anschließend getanzt. Da ich früher in Werbeagenturen und Promotion- und Eventagenturen gearbeitet habe, kann ich nur sagen, dass es da immer gut abging. Wenn man morgens um 5 Uhr immer noch voller Power auf der Tanzfläche zu Billy Idol abhottet, dann war es definitiv eine gelungene Feier.“

"Trink oder ich muss dich feuern!"

 

„Ich habe auf einer Radio Hamburg Weihnachtsfeier (ich glaube 2000) mit ein paar (männlichen) Kollegen zu „You can leave your head on“ gestrippt.“ verrät Julian Krafftzig . „Wir haben alles vorher einstudiert und hatten am Ende nur noch einen roten G-String an…zum Glück gibt es davon keine Fotos ;-)“ – schade eigentlich, das hätte Ihnen bestimmt gefallen!

Obwohl auf den Weihnachtsfeiern das Trinken sowieso erlaubt ist, wünscht man sich dennoch einen Chef wie Horst ihn hatte. „Ich hatte mal eine Weihnachtsfeier bei der uns der Chef zum Trinken verdonnert hat, mit dem Spruch „Trink oder ich muss dich feuern!“ ;-) – das war eine klare Ansage, dementsprechend feucht fröhlich war die Party!“, erzählt Horst glücklich!