Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vom Snowboard bis Après-Ski

Winterurlaub

Winterfan oder Schnee-Muffel?! Sind unsere Mods für den Winterurlaub zu begeistern?

Weihnachten mit der Familie, auf einer kleinen Hütte in den Bergen, zu verbringen oder ein Ski-Urlaub mit den besten Freunden – der Winter hält wirklich viele Möglichkeiten bereit, sich die trübe Jahreszeit so schön und kuschelig wie möglich zu machen. Lassen Sie sich von John Ment und Co. inspirieren, welcher Ort für den perfekten Winterurlaub sorgt! Erfahren Sie, wohin unsere Moderatoren eigentlich in den Winterurlaub fahren und warum der Après-Ski immer alles gut machen muss!

John Ment: „Ich selber fahren nicht in den Winterurlaub. Ich bleibe lieber im Kamin, da ist es wärmer! Allerdings war ich öfter mal, und das empfehle ich gerne, in der Schweiz in Luzern, um den Winter herum! Da ist ein tolles Spielcasino – und mit den Zahlen 2, 19 oder 23 habe ich bisher immer beim Roulette gepunktet (2 mal Volltreffer!). Dazu lässt es sich um den Pilatus hervorragend wandern und auf der Klewenalp gut Skifahren.“

Auch Horst ist nicht wirklich für einen Urlaub im Schnee zu begeistern. „Ich bin kein Winterurlaubsfan, ich will lieber in die Sonne! Daher hätte ich mal Lust auf Weihnachten in Florida! Da muss ich immer an den Weihnachtsmann auf dem Surfbrett denken, das würde mir gefallen – oder war das Hawaii?"

Birgit Hahn verreist hingegen gerne zur Jahreswende: „Ich fahre über Silvester auf den Daarß, einfach nur zum entspannen. Ansonsten würde ich vielleicht mal in die Berge fahren, da war ich noch nie und ich bin auch noch nie in meinem Leben Ski gefahren, das könnte ein großer Lacher werden.“

Einer muss es ja machen: Julian Krafftzig sendet meistens zwischen den Jahren, wenn andere ihren Winterurlaub genießen können. „Ich freue mich dann erst wieder auf meinen Snowboard-Urlaub im März, in der Schweiz“ Und wo verbringt Julian Weihnachten am liebsten? „Ich habe einmal als Kind Weihnachten in den USA verbracht, das war schillernd bunt! Allerdings mag ich die Weihnachtszeit am liebsten ganz chillig bei meinen Freunden, Verwandten und meiner Familie.

Das Foto zeigt Julian Krafftzig im Urlaub in der Schweiz: "Dies entstand bei einem bigFM-Snowboard-Event. Das Interessante dabei ist: Zu meiner Linken sitzt Eike, ein Freund und Ex-Kollege von mir (wir haben 2 Jahre bei bigFM zusammen gearbeitet), der bei Stanfour Gitarre spielt."

 

John Ment ist anscheinend in keiner Jahreszeit für Sport zu begeistern: " Ich bin kein Wintersportler. Bin aber auch kein Frühling- Herbst- oder Sommersportler ". Bei diesem Thema dürfte er leider kein Vorbild für seine Kollegen sein – oder? Wie sieht es bei den Moderatoren eigentlich mit Wintersport aus? Geisterfahrer auf dem Schneehang oder sind sie eher Ski-Muffel?

Julian Krafftzig ist ein bekennender Snowboard-Fan: „Schlittschuh müsste ich jetzt eigentlich wieder öfters fahren, denn seit dieser Saison bin ich ja der Co-Arena-Sprecher der Hamburg Freezers! Was ich aber viel öfter mache, ist Snowboard fahren. Einmal im Jahr ist dies einer meiner schönsten Urlaube: Auf den Bergen, an der frischen Luft mit herrlichem Schnee und einem leckeren Drink beim Aprèa-Ski - Snowboarden in der Schweiz, nahe Davos – ein Traum!“

Zum Schlittschuhfahren sollte sich Julian allerdings nicht mit Birgit Hahn verabreden: „Ich mache nichts, selbst zum Schlittschuhlaufen reicht es bei mir nicht“, so Birgit.

Und welchen Wintersporttipp hält Horst für Sie bereit? „Als Kind musste ich immer mit meinen Eltern ins Kleinwalsertal und Langlaufski fahren – total uncool! Ich war inzwischen aber auch schon 2 mal Abfahrtski fahren- das war auch ganz ok, aber es ist mir einfach zu kalt. Allerdings kann ich mich in der warmen Stube mit dem Après-Ski anfreunden...“