Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Willkommen in Ungarn!

Diese Highlights erwarten Euch in Budapest!

Ungarn, Budapest, 18.05.2017
Budapest, City, Sziget, Folgeseite

Im August geht es in Budapest heiß her! Als Sziget-Besucher genießt Ihr nicht nur das Festival, sondern könnt auch Ungarns Hauptstadt kennen lernen!

Wie wäre es damit, liebe Sziget-Besucher? Abends und nachts zu den weltbekanntesten Künstlern feiern und tagsüber Ungarns Hauptstadt Budapest entdecken. Da das Festival auf einer der vielen Donauinseln stattfindet, ist der Weg in die City nicht weit und die Stadt hat einige interessante Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten zu bieten. Mit der Fähre oder der Tram fahrt Ihr in weniger als einer halben Stunde vom Sziget-Gelände in die Stadtmitte und kombiniert Eure Festival-Reise mit einem Städtetrip. Besser geht's nicht, oder?

Budapest - Das wichtigste zuerst!

Ungarns Hauptstadt mit über 1,7 Millionen Einwohnern liegt an beiden Seiten der Donau entlang und teilt sich in die etwas flachere Pest- und die etwas hügeligere Buda-Seite auf. Direkt an den Uferseiten befinden sich nicht nur die meisten Sehenswürdigkeiten, sondern auch die Universität und das Königliche Schloss. 

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

  • Gulasch, Budapest

    Budapest - Kulinarische Hochburg

    Wer keine Lust auf die eher spärlichen Mahlzeiten während eines Festivals hat, sollte unbedingt in einem der zahlreichen Restaurants vorbeischauen und die traditionellen Speisen der Stadt probieren.

    Budapest ist nicht nur für sein weltbekanntes Gulasch , sondern auch für die traditionelle Fischsuppe (Halàszlé) und das Làngos bekannt. Letzteres sind große, frittierte Fladen aus Hefeteig, welche frisch gebacken und meistens mit Knoblauch gewürzt werden. Auch für echte Naschkatzen ist etwas dabei: Die Dobostorta ist eine traditionelle Süßspeise aus Ungarn und besteht hauptsächlich aus Schokolade und Karamell.

  • Kettenbrücke, Budapest

    Die Kettenbrücke in Budapest

    Wusstet Ihr, dass es in Budapest mehr Brücken als in Venedig gibt? Die älteste und bekannteste dieser Brücken ist die Kettenbrücke. Sie verband erstmals die beiden Seiten Buda und Pest miteinander und verdankt ihren Namen den Eisenketten, welche die Fahrbahn der Brücke halten.

    Darüber hinaus bietet sie mit den einzigartigen Aussichten auf beiden Seiten - das Parlament auf der Einen und die Burg hoch über der Donau auf der Anderen - die schönste Aussicht aller Brücken zusammen. Insider-Tipp: Der Weg über die Brücke wird bei Nacht noch schöner, da die Ketten der Konstruktion mit Lichtern zum Funkeln gebracht werden.

  • Budapest, Burgpalast

    Königlicher Palast in Buda

    Der Budapester Burgpalast liegt auf dem Budaer Berg und das höchstgelegene Bauwerk der ganzen Stadt. Wer es erst einmal geschafft hat, den ganzen Berg hinauf zu wandern, kann nicht nur einen wunderschönen Ausblick über ganz Budapest genießen, sondern auch die mittelalterliche Burgstadt und die zwei unter der Burg liegenden Höhlensysteme besichtigen.

    Anschließend lohnt sich der Besuch der Ungarischen Nationalgalerie, welche 1957 gegründet wurde und sich über drei Flügel des Burgpalastes erstreckt. Hier gibt es über 10.000 wunderschöne Kunstwerke aus alter und neuer Zeit zu bestaunen.

  • Heilbad, Budapest

    Das Széchenyi-Heilbad

    Das Széchenyi-Heilbad wurde zwischen 1909 und 1913 erbaut und ist in der Größe und Komplexität das größte Badehaus in ganz Europa. Neben den üblichen Heildienstleistungen könnt Ihr zudem zahlreiche Wellnessbehandlungen und Sportkurse ausprobieren.

    Budapest ist übrigens für seine zahlreichen Thermalquellen und Badehäuser bekannt, da dem Wasser aus den über 120 heißen Quellen der Stadt seit langer Zeit eine heilende Wirkung nachgesagt wird. Jedes Jahr strömen Unmengen an Touristen und natürlich auch Budapestern in die über 21 Bäder, in welchen das mineralstoffreiche Wasser genutzt wird. Hier unser Vorschlag: Einfach nach einer durchtanzten Festival-Nacht in eine heiße Quelle sinken lassen und Kraft für die nächste Runde schöpfen.

Auch ohne Festival einen Besuch wert

Budapest erleben!

 
Natürlich ist Budapest auch ohne ein begehrtes Sziget-Ticket die perfekte Stadt für einen entspannten Citytrip übers Wochenende. Da hier noch mit Forint bezahlt wird, sind Essen, Getränke und Übernachtungsmöglichkeiten viel preiswerter als in Deutschland.

Ein Beispiel: 1 Euro entsprechen ungefähr 307 Forint (Stand: 06/2017) und der übliche Preis für ein Bier sind 400 bis 500 Forint. Ihr seht, hier könnt Ihr es Euch wirklich gut gehen lassen.

 

Wem das Sziget-Festival noch nicht reichen sollte, kann sich gerne unseren Sammelartikel anschauen, bei den Gewinnspielen teilnehmen und die Chance auf den Gewinn weiterer Festival-Tickets erhöhen. Wie wäre es beispielsweise mit dem Lollapalooza in Berlin?