Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wenn Licht müde macht

So trotzen Sie der Frühjahrsmüdigkeit

Hamburg, 22.03.2015
Gähnen, Müde

Wenn der Kaffee nicht mehr wach macht, helfen Euch diese Tipps beim Wachwerden.

Die Tage werden immer länger und bei vielen macht sich Frühjahrsmüdigkeit breit. So halten Sie Ihren Körper fit und trotzen dem ausgiebigen Gähnen.

Auch wenn uns der Winter immer noch fest im Griff hat, werden die Tage langsam länger und das Glückshormon Serotonin steigt nach dem langen Winter wieder in unserem Körper an. Serotonin ist das Hormon, das Körper und Geist aktiviert, während im Winter das Hormon Melatonin dafür sorgt, dass wir ausreichend schlafen.

Hormon macht müde

Mit länger werdenden Tagen und vermehrtem Sonnenlicht produziert unser Körper das besagte Serotonin und eigentlich sollten wir dadurch beschwingt, fröhlich und aktiver sein. Wie wir aber alle wissen, sind wir gerade mit den ersten Sonnenstrahlen besonders niedergeschlagen und Müde.

So trotzen Sie der Frühjahrsmüdigkeit

Damit Sie nach dem harten Winter mit Schwung in den Frühling starten können, haben wir für Sie jetzt schon wertvolle Tipps:

Tipps

So besiegen Sie die Frühjahrsmüdigkeit

  • Beginnen Sie den Tag, indem Sie sich kräftig recken und strecken am Morgen, denn das bringt den Kreislauf in Schwung.

  • Halten Sie sich viel an der frischen Luft auf und tanken Sie soviel Sonnenlicht, wie möglich.

  • Trinken Sie viel Wasser!

  • Ernähren Sie sich ausgewogen mit viel Obst, Gemüse, Salate, magerem Fleisch und Rohkost.

  • Treiben Sie Sport, denn das stärkt das Immunsystem.

  • Wechselduschen und Saunagänge helfen den Körper zu entschlacken.

  • Schlafen Sie nachts mindestens 7-8 Stunden.

(Carina Grendel)

comments powered by Disqus