Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sonnenbrand-Tattoos

Gefährlicher Social Media Beauty Trend

Hamburg, 22.07.2015
sunburnart

Das ist wohl #sunburnart für Fortgeschrittene.

Jeder kennt den nervigen Abdruck von Badekleidung nach dem Sonnenbad. Kunstvolle Sonnenbrand-Tattoos sind hingegen gerade total im Trend - bergen aber auch gefahren.

Es ist wieder Sommer. Die Schwimmbadsaison längst eröffnet. Ein Sonnenbad gehört da genauso dazu wie das Eis vom Italiener oder der Besuch einer Strandbar. Wenn da nicht diese nervigen Abdrücke von Bikini oder Badeshorts wären. An gleichmäßige Bräune ist da in freier Natur ohne FKK nicht zu denken.

#sunburnart

Doch viele wollen die streifenfreie Bräune dieses Jahr gar nicht. Sunburn Art heißt der neueste Trend, der sogar schon sein eigenes Hashtag hat. Die einfache Erklärung dazu: Man legt sich in die Sonne und bedeckt vorher gezielt einige Stellen des Körpers. Nach dem Sonnenbad zeichnen sich Bilder wie Blumen oder das Batman-Zeichen auf der Haut ab. Fertig ist das Tattoo durch Sonnenkraft!

Gefährlicher Social Media Trend

Aber der Name bedeutet nicht umsonst "Sonnenbrandkunst". Die meisten haben danach einen deftigen Sonnenbrand, der auf der Farbkarte im Baumarkt wohl im Bereich "Infernorot" angesiedelt wäre. Bei diesem Anblick graut es den Hautärzten wohl schon vor den Langzeitfolgen für ihre Patienten. Zu Recht, denn mit Sonnenbrand ist nicht zu spaßen. Das Risiko für schwarzen Hautkrebs steigt enorm.

#suntattoo

Doch man kann den Trend einfach etwas langsamer angehen. Lieber Sonnencreme mit passendem Lichtschutzfaktor benutzen und - für die, die nicht so schnell braun werden, ein paar Tage hintereinander mit der gleichen Schablone sonnen. Auch wenn Hamburg nicht der sonnenreichste Ort in der Welt ist, schafft man es bis zum Ende des Sommers bestimmt mit dem #sunarttattoo ;)

comments powered by Disqus