Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ausschlafen adé

Zu lange schlafen ist ungesund

Hamburg, 24.11.2015
Mann liegt im Bett und schläft

Wer am Wochenende länger schläft, als in der Woche, sollte seinen Schlafrhythmus möglicherweise ändern. 

Am Wochenende schön ausschlafen... Wer tut es nicht gern? Doch eine Studie besagt nun, dass das ganz schön ungesund sein kann. 

Es ist Wochenende, man hat eine stressige Woche hinter sich, da möchte man einfach nur noch schön ausschlafen und den Stress vergessen. Doch genau das ist ein Fehler, denn eine Studie aus Pittsburgh hat jetzt herausgefunden, dass das ganz schön ungesund sein kann. 

Schlafunterschiede sind ungesund

Man denkt sich nichts dabei, wenn man am Wochenende länger schläft - allerhöchstens, dass es dem Körper gut tut, weil man sich mal so richtig ausruhen kann. Da kann sich der Körper so richtig regenerieren. Aber das ist laut Patricia M. Wong von der University of Pittburgh falsch. Im Rahmen einer Studie über das Schlafverhalten wurden knapp 450 Männer und Frauen für eine ganze Woche beobachtet. Rund 85 Prozent der Teilnehmer schliefen am Wochenende aus, während sie in der Woche gewohnt dann aufstanden, als der Wecker geklingelt hat. Diese Lücke - in der man mehr steht, weil man unter der Woche beispielsweise um 07:00 Uhr aufsteht, am Wochenende aber bis 09:30 Uhr schläft - verursachte bei vielen ein höheres Risiko einer Gefäßverkalkung, Insulinresistenz, erhebliche Probleme mit dem Stoffwechsel und einen höheren BMI. 

Wie sich diese Schlafgewohnheit langfristig auf den Körper auswirkt, konnte noch nicht ermittelt werden. 

Lest auch: Perfektionist oder spontan?: Das sagt die Schlafposition über den Charakter

Bauchlage oder Embryonalhaltung? Die Position beim Einschlafen verrät einiges über den Charak ...

comments powered by Disqus