Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Aktivkohle, Backpulver, White Stripes

So bleacht Ihr Eure Zähne richtig!

Hamburg, 11.07.2016
Weiße Zähne

Wie bekommt man ganz einfach strahlend weiße Zähne?

Wer möchte nicht lieber ein strahlend weißes Lachen, als gelbliche Verfärbungen von Kaffee und Zigaretten? Wir klären, welche Bleaching Methode die beste ist! 

Um weiße Zähne zu bekommen, gibt es eine ganze Menge Möglichkeiten. Worauf Ihr achten solltet und auf was Ihr besser verzichten solltet, um eure Zähne nicht zu verfärben, findet Ihr hier. Doch für ein wirklich weißes Lächeln reicht es oft nicht aus auf Kaffee und Zigaretten zu verzichten. Viele Hausmittel oder Produkte aus dem Drogerie-Markt und dem Internet versprechen allerdings Abhilfe!

1. Professionelles Bleaching beim Zahnarzt

Ein professionelles Bleaching beim Zahnarzt ist die Wahl für alle, die besonders schnelle Ergebnisse erzielen wollen und sich nicht scheuen, dafür vergleichsweise tief in die Tasche zu greifen. Ab ca. 300 Euro kostet das Bleaching beim Zahnarzt. Das Bleaching hält ca. 1-2 Jahre. Es kommt dabei ganz auf die Ernährung und die Mund-Hygiene an. Die genaue Methode kann sehr variieren. Sprich dafür am besten mit dem Zahnarzt Deiner Wahl!

2. White Stripes

Wenn Du nicht auf einmal 300 Euro ausgeben willst, kannst Du Deine Zähne Zuhause ungefährlich mit sogenannten Bleaching Stripes aufhellen. Diese gibt’s online zu kaufen und sogar in manchen Drogeriemärkten. Die Stripes werden einfach auf die Zähne unten und oben aufgeklebt und für eine gewisse Zeit drauf gelassen. Diese Methode ist komplett schmerzfrei und entspannt, da Du die Stripes je nach gewünschten Effekt häufiger oder seltener benutzen kannst. Die Kosten variieren zwischen 11 - 40 Euro für ein Pack, die ca. 12-30 Stripes beinhalten. Die Wirkung und Dauer der Wirkung ist ebenfalls sehr Typ-anhängig

3. Aktivkohle

Der neueste Trend im Zahnbleaching heißt Aktivkohle. Diese Bleaching Methode funktioniert in Form von Zahnpasta, die die Aktivkohle enthält. Ein bisschen gewöhnungsbedürftig dürfte die schwarze Farbe der Zahnpasta sein, versprochen wird allerdings viel: Die Zahnpasta soll bleichen ohne den Zahn anzugreifen, da sie Verfärbungen einfach aufsaugt.

4. Backpulver

Überall im Internet liest man von der Backpulver-Bleaching Methode! Bei dieser Methode wird die angefeuchtete Zahnbürste in Backpulver getaucht und mit dieser dann Zähne geputzt. Auch wenn dieses oft als Geheimtipp verkauft wird, einfach und günstig anzuwenden ist, ist von dieser Methode abzuraten, da das Backpulver die Zähne aufraut und damit dauerhaft schädigt. Zudem wird nur oberflächliche Verfärbungen besser abgetragen und nicht der Zahn an sich aufgehellt.

5. Kochsalz

Auch hier solltest Du Vorsicht walten lassen, denn für Kochsalz gilt das gleiche wie für Backpulver! Auch diese Bleaching Methode schadet am Ende mehr, als dass sie nützt.

Um sicher zu gehen, welche Bleaching Methode die richtige für Dich ist, sprich es am Besten noch einmal mit dem Zahnarzt deines Vertrauens ab! 

Lest auch: 5 Tipps für...: Strahlend weiße Zähne

Schlechte Pflege, zu viel Kaffee und Zigaretten hinterlassen unschöne Verfärbungen auf den Zä ...

comments powered by Disqus