Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Plus-Size-Spot #ThisBody

US-Fernsehen boykottiert Werbe-Spot

Mehrere US-Sender boykottieren einen Werbe-Spot des Übergrößen-Labels Lane Bryant, in dem sich Plus-Size-Models in Unterwäsche zeigen. Begründung: zu "unanständig". Geht's noch?

Grade erst schaffte es Ashley Graham als erstes Plus-Size-Model überhaupt auf das Cover der "Sports Illustrated" und wurde dafür weltweit gefeiert.

#ThisBody-Kampagne zeigt Wäsche in Übergrößen

Nun hat das Übergrößen-Label Lane Bryant einen wunderschönen Werbe-Spot für Unterwäsche veröffentlicht. In dem Spot zeigen sich die Plus-Size-Models Ashley Graham, Tara Lynn, Denise Bidot und Georgia Pratt in der Unterwäsche des Labels. 

#ThisBody is made for live"

Zu hören sind in dem Spot Aussagen über den Körper. "#ThisBody is made for proving them wrong", "#ThisBody is made for love", #ThisBody ist made for live". (Dieser Körper ist gemacht, um ihnen zu zeigen, dass sie falsch liegen; ist für die Liebe gemacht, ist zum Leben gemacht). In ästhetischen Schwarz-Weiß-Bildern zeigt der Wäsche-Spot starke, glückliche Frauen. So weit, so gut!

Lest auch: Genießen statt hungern: So sexy kann Plussize sein

Überwiegend zieren schlanke Models Werbeplakate und Magazincover. Wir zeigen Euch, dass Pluss ...

US-Sender wollen Wäsche-Spot nicht zeigen

Doch die amerikanischen Sender ABC und NBC wollen den Werbe-Spot nicht zeigen. Die Begründung: Er entspricht nicht den Richtlinien in Sachen Anständigkeit. Wie bitte?

Regelmäßig werden im TV Werbe-Spots mit schlanken, halbnackten Frauen gezeigt. Das Label Lane Bryant kommentierte den Boykott der Sender wie folgt: "Die Sender wollen nicht, dass ihr das seht. Wir schon. Zeigt allen, wofür #ThisBody steht", schreibt Lane Bryant zu dem Spot auf Facebook. 

Lane Bryant wehrt sich

"Die #ThisBody-Kampagne sollte Spaß machen und Frauen aller Formen und Größen zelebrieren. Alle Frauen sollen gefeiert werden und sich so ausdrücken dürfen, wie sie möchten. Die #ThisBody-Kampagne hält nichts zurück", so Lane Bryant gegenüber der "Huffington Post". Und der Erfolg gibt ihnen recht. Das Video auf Facebook wurde inzwischen schon über 43.000 Mal geteilt.

Wie seht Ihr das? 

Wie seht Ihr das? Findet Ihr den Spot tatsächlich "unanständig"? Oder werden die Plus-Size-Models von den US-Sendern diskriminiert?

comments powered by Disqus