Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Carinas Kolumne

Leidenschaften

Hamburg, 13.09.2013
Carina Grendel, Mousse T, Marion Fedder

Carina Grendel, Mousse T und Marion Fedder.

Unsere Fashion- und Lifestyle-Expertin Carina Grendel über Beruf, Berufung und die Leidenschaft.

Es gibt gewisse Berufe, die nicht nur Berufung, sondern tief verspürte Leidenschaft sind. Mir geht das Herz auf, wenn ich Menschen sehe, für die es undenkbar ist einer anderen, als der von ihnen gewählten Profession nachzugehen. Sie haben keinen Beruf gewählt, sondern sie haben sich im Leben entschieden, ihrer größten Leidenschaft nachzugehen.

Ich kenne Köche, die trotz des unglaublichen Drucks, der körperlichen Anstrengung niemals den Beruf wechseln würden, auch wenn die Familie darunter leidet, oder die körperliche Erschöpfung an der gesundheitlichen Konstitution zehrt. Ich kenne einen Winzer, der während der heißen Phase, wenn der Wein gemacht wird, neben den Fässern liegt, um best möglich die Entwicklung zu kontrollieren und Einfluss darauf zu nehmen. Ich kenne einen DJ, der mit einer solch tiefen Leidenschaft für die Musik an den Turntables steht und pure Freude, Glück und Zufriedenheit dabei ausstrahlt. Es ist der Hannoveraner Mousse T, den ich gestern bei einer Party im Restaurant Au Quai an der Großen Elbstraße treffen durfte. Er ist der Gentleman, der Deutschen DJs, dessen Seele sich auf seinem strahlend lächelndem Gesicht widerspiegelt, während er die Songs mühelos ineinander Mixt.

Er benötigt dafür nicht mal rasendes Publikum, um offensichtliche Glückseeligkeit zu erfahren. Ihm reicht die Musik. Überhaupt war am gestrigen Abend anwesende Leidenschaft für die eigene Aufgabe im Leben allgegenwärtig. Oswaldo Ferilli stadtbekannter Gastronom, der vor Kurzem die Restaurantleitung des Au Quais übernommen hat, schwärmt auch davon, dass er sich nichts anderes vorstellen kann, als den Tag morgens gegen neun Uhr im Restaurant zu beginnen und bis tief in die Nacht an Konzepten und Strategien und den Kontakt mit den Gästen zu arbeiten.

Auch ich bin ein leidenschaftlicher Mensch. Leider kann ich meine Leidenschaft nicht ganz so gut kanalisieren wie Mousse T und die anderen Berufenen, die mich so begeistern. Er hat sich für die Musik entschieden, während ich mich nicht entscheiden kann zwischen der Mode, die Lust zu Schreiben, der Moderation, Schauspielerei und den vielen anderen spannenden Dinge im Leben, die ich eigentlich auch noch machen möchte. Ich bin mir nicht sicher, ob es zwingend ein Nachteil ist, Schwierigkeiten mit der Kanalisierung zu haben, aber ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich ein wenig neidisch bin, einfach nur ein großes Talent zu haben, statt vieler kleiner.

Herzlich, Ihre Carina Grendel

comments powered by Disqus