Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sneaker Trends

Das habt Ihr noch nicht gesehen...

Hamburg, 14.04.2016
New Balance Zante Generate

Dieser schuh kommt aus dem 3D Drucker.

Nike, Adidas und New Balance bringen demnächst recht ungewöhnliche Sneaker auf den Markt. Warum? Schaut selbst!

Sneaker sind in diesem Frühjahr der absolute Schuh-Trend Nummer eins! Es gibt sie in edlem Weiß, bunt und in Neon. Ob schmale oder breite Sohle, sportlich oder elegant kombiniert - alles ist erlaubt.

So weit - so gut. Doch Sneaker-Marken wie Nike, Adidas oder New Balance gehen einen Schritt weiter und entwickeln - sagen wir mal - auch außergewöhnliche Sportschuhe.

Nike bringt zum Beispiel selbstschnürende Sneaker auf den Markt. Sobald der Besitzer in sie hineinschlüpft, werden die Schnürsenkel zusammengezogen. Das passiert über einen Sensor an der Ferse. Über zwei Tasten an der Seite kann noch eingestellt werden, wie doll sich der Sneaker zusammenziehen soll.

Nikes selbstschnürender Sneaker

Der HyperAdapt 1.0 soll bald in der freien Verkauf gehen. Einzige Bedingung für Käufer: Sie müssen Mitglied im "Nike+"-Netzwerk sein. Dafür kann man sich aber ganz einfach registrieren. Was der Sneaker kosten wird, ist noch nicht bekannt. Nike will die Technologie aber ausbauen. Zum Beispiel sollen sich Schuhe beim Sport automatisch anpassen. "Das ist ein wichtiger Schritt, denn Füße sind während eines Wettbewerbs unglaublichen Belastungen ausgesetzt", so Tinker Hatfield, Designer des HyperAdapt 1.0.

Tasche in der Zunge

Adidas denkt da in eine ganz andere Richtung und besinnt sich bei seinem Sneaker-Design auf den Ursprung, denn die Schuhe wurden früher vor allem von HipHoppern, Skatern und kleinen Straßen-Gangstern getragen. Daher hat der "Happy 420" in der traditionellen Stan Smith Silhouette einen kleines Innenfach in der Lasche.

Dort könne man Kleinigkeiten, Kreditkarten oder auch - ein Schuft, wer jetzt Böses denkt - Marihuana-Päckchen verstecken. Der Schuh könnte also in der Szene durchaus Berühmtheit erlangen. Das war sicher nicht die Hauptintention von Adidas - doch das Netz schaut mit einem Augenzwinkern auf die Tasche in der Zunge.

Alles 3D

Die Marke New Balance bewegt sich auf einem ganz anderen Terrain: Gemeinsam mit 3D Systems wurde ein Schuh entwickelt, der zu hundert Prozent mit einem 3D-Drucker erstellt wird.

Von " Zante Generate" wird es aufgrund der aufwendigen Produktion nur 44 Paare geben und der Schuh soll stolze 400 Dollar kosten. Zu kaufen ist er ausschließlich über newbalance.com.

comments powered by Disqus