Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Melissa McCarthy

Eigene Plus-Size-Modelinie statt Designermode

Los Angeles, 10.07.2014
Melissa McCarthy, 2014

Für alle Melissa McCarthy Fans gibt es sie bald auch zum Anziehen.

Weil Designer ihr keine Kleider für den Roten Teppich anfertigen wollten, macht Schauspielerin Melissa McCarthy kurzerhand ihre eigene Plus Size Modelinie.

Melissa McCarthy (43) ist nicht der typische Hollywood-Star, dessen Hauptbeschäftigung das Kalorienzählen und Sporttreiben ist. Sie steht zu ihren Rundungen und nimmt sich selbst nicht allzu ernst.

Übergewicht als Erfolgsrezept

In der Serie "Mike and Molly" spielt sie zusammen mit ihrem Schauspielkollegen Billy Gardelle (44) ein übergewichtiges Paar, das gemeinsam durch Dick und Dünn geht. Dabei werden auch viele Witze über die Essgewohnheiten, Probleme und Diätversuche der beiden gemacht. Das wäre sicherlich kein Job für jedermann und beweist, dass die Zwei mit sich zufrieden sind, auch wenn sie vielleicht nicht dem aktuellen Schönheitsideal in Hollywood entsprechen.

Sympathische Gelassenheit

Melissa McCarthy nimmt es ganz gelassen und sagte dazu im Interview mit dem "Rolling Stone": "Ich könnte gesünder essen, ich könnte weniger trinken, ich sollte eine andere Sprache lernen und mehr arbeiten, aber ich sage mir immer 'Ach was, ich könnte morgen von einem Bus überfahren werden.'" Wie sympathisch!

Kein Designer-Kleid für Oscars

Diese Einstellung zu ihrem Körper sehen jedoch nicht alle so und auch sie selbst gibt zu, in manchen Situationen frustriert zu sein. Gegenüber dem "Redmagazin" sagte sie: "Wenn ich shoppen gehe, bin ich meistens enttäuscht. Vor zwei Jahren bei den Oscars konnte ich niemanden finden, der ein Kleid für mich macht. Ich habe fünf oder sechs Designer – sehr bekannte Designer, die viele Kleider für Leute machen – und sie sagten: Nein." Kaum zu glauben, dass die Designer bei einer so sympathischen und selbstbewussten Frau so negativ reagierten.

"Es war schwierig mit ihr zu arbeiten"

Einer der Designer wollte diesen Vorwurf nicht auf sich sitzen lassen und schießt zurück: "Es war kompliziert mit ihr zu arbeiten. Sie wollte gewisse Dinge, von denen ich der Meinung war, sie würden an ihr nicht gut aussehen. Am Ende war sie nicht zufrieden", so Designer Christian Siriano, der bei der US-amerikanischen Show "Projekt Runway" von Heidi Klum gewann.

Eigene Plus Size Modelinie

Doch Melissa McCarthy interessiert das zukünftig wenig, denn von den Designern braucht sie bald keine Kleider mehr. Wegen dem häufigen Shopping-Frust hat sich die Schauspielerin dazu entschlossen, ihre eigene Modeline für Plus Size Größen zu starten. Bei ihrem Erfolg als Schauspielerin, dürfte dieses Projekt auch ein Erfolg werden.

(kru)

comments powered by Disqus