Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hui oder Pfui?

Converse ändert zum ersten Mal "Chucks"-Design

New York, 26.07.2015
Neue Chucks von Converse

Sportartikelhersteller "Converse" hat am Design der Chucks geschraubt.

Seit Jahrzehnten hat der Sportartikelhersteller "Converse" das Design der Kultschuhmarke "Chucks" nicht verändert - jetzt gibt es zahlreiche Änderungen an Sneakern.

Seit unglaublichen 98 Jahren hat sich das Aussehen eines "Chuck All Star"-Schuhes in keinster Weise verändert, der weltweit mehrere hundert Millionen Male verkauft wurde und schon seit Generationen in den Schuhschränken dieser Welt steht. Der Sportartikelhersteller "Converse", der inzwischen zu Nike gehört, bringt ab Dienstag (28.07) erstmals in der Schuhgeschichte eine zweite Variante der Treter auf den Markt. Angesichts der zahlreichen Änderung an dem traditionellen Turnschuhmodell laufen die Fans allerdings Sturm.

Keine dramatischen Änderung

Fans des Schuhs müssen allerdings nicht unbedingt in Panik verfallen, denn die Änderungen an den Kultlatschen sind sehr behutsam ausgefallen. Mit fünf sicht- und spürbaren Neuerungen müssen sich Stammkunden jedoch insgesamt anfreunden, wie Mutterkonzern Nike am Donnerstag (23.07) erklärte. So ist erstens der schwarze Streifen, der seitlich auf der weißen Sohle aufgebracht war, verschwunden. Zweitens sind die Ösen für die Schnürsenkel nicht länger metallfarben, sondern wurden an die Einfärbung des jeweiligen Schuhes angepasst. Drittens hat der "Chuck Taylor All Star II", so der offizielle Name, eine verstärkte Lunarion-Sohle von Nike. Dadurch soll der Tragekomfort erhöht werden, da die Dämpfung der neuen Sohle besser ist, als die oft kritisierte dünne Sohle der älteren Variante. Viertens erhält der Sneaker eine mit Schaumstoff gefütterte Zunge, die den Halt im Schuh verbessern soll. Und fünftes soll das Futter in Zukunft aus Wildleder bestehen, welches atmungsaktiver ist.

Geht die Marke kaputt?

Ob die Fans mit den Neuerungen so begeistert sein werden, darf bezweifelt werden. Für viele Fans lag der Charm der Chucks in ihrem Used-Look und ihrer Abgeranztheit. Mit den höherwertigen Materialen und der besseren Verarbeitungen dürfte dieses Alleinstellungsmerkmal entfallen. Außerdem wird der Schuh teurer. Statt 50 Dollar für das knöchelhohe Modell müssen Schuhkäufer in Amerika bald 75 Dollar auf den Tisch legen. Den Halbschuh gibt es dann für 70 statt 40 Dollar.

Was meint Ihr? Sehen die neuen Chucks besser aus als die alten Modelle und waren die Änderungen wirklich notwendig? Stimmt jetzt ab und sagt uns Eure Meinung in den Kommentaren.

Wie findet Ihr die neuen Chucks?

Sieht gut aus! Die Änderungen finde ich klasse!
Das alte Modell war besser! Änderungen hätten nicht sein müssen.
Änderungen sind okay, ein neues Design hätte es aber nicht sein müssen.

comments powered by Disqus