Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Das Geheimnis der Französinnen

So frühstückt man sich schlank

Hamburg, 03.09.2014
RHH - Expired Image

Bestseller-Autorin Mireille Guiliano verrät in ihrem neuem Buch das Geheimnis der ewigen Schlankheit französischer Frauen: Ein gesundes Frühstück.

Wenn man durch Paris läuft, dann begegnen einem fast an jeder Ecke kleine Cafés oder Bäckerläden, die einen mit ihren frisch gebackenen Croissants, Brioches oder Macarons verlocken. Wirft man nun aber einen Blick auf die Straße, dann erstaunt es einen, dass die französischen Frauen trotz des riesigen Angebots an süßen Sünden, erstaunlich schlank sind. Französische Top-Stars wie Charlotte Gainsbourg, Lea Seydoux und "Amelie"-Schauspielerin Audrey Tautou zeigten sich auf den roten Teppichen der letzten Jahre stets in Topform. Wer nun meint, dass die schönen Französinnen tagelang hungern oder eine Diät nach der anderen einlegen, der irrt. Ihr Geheimnis? Das richtige Frühstück.

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit

Mireille Guiliano, Autorin des Buches "Warum französische Frauen jünger aussehen", verrät nun, wie das Geheimnis des richtigen Frühstücks aussieht. Wer am Morgen nicht ausgewogen isst, der wird früher oder später den allseits bekannten Heißhunger bekommen und sich den Bauch schnell und oftmals ungesund vollschlagen. Wichtig ist, dass man bei der Auswahl des Frühstücks auf gesunde und nährstoffreiche Produkte setzt. Ein ausgewogenes Frühstück ist Grundlage und gibt ausreichend Energie für den Tag. Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag und beugt gegen Müdigkeit, und laut neuen US-Forschungsberichten auf lange Sicht sogar gegen Herzinfarkte vor.

So sieht das "Magical Breakfast" aus

Für ein gesundes und ausgewogenes Frühstück braucht man in der Regel nur wenige Zutaten. Als Grundlage der Mahlzeit nimmt man fettarmen Joghurt, der gleichzeitig die nötige Portion an Kalzium spendet. Damit man satt wird und nicht mit Magenknurren in den Tag startet, gibt man zwei Esslöffel ballaststoffreiche Müslisorten, wie Haferflocken dazu. Mit zwei Teelöffeln gehackter Wallnüsse erhält man sehr gesunde und ungesättigte Fettsäuren, die das Gehirn mit einem leckeren Schub an Energie versorgen. Die so wichtigen Omega-3-Fettsäuren bekommt man durch einen hinzugegebenen Teelöffel Leinsamen-Öl, das gleichzeitig den Zellstoffwechsel anregt. Für die nötige Süße sorgt, mit seinem hohen Fruchtzuckeranteil, ein Teelöffel Akazienhonig. Zum Schluss kann man noch den Saft einer ausgepressten Zitrone hinzufügen, der den Schlankheits-Effekt unterstützt und für Frische sorgt, und fertig ist das "Magical Breakfast", wie Guiliano es nennt.

In der Ruhe liegt die Kraft

Ein weiterer Trick der Französinnen liegt in der Ruhe, mit der sie ihre frühe Mahlzeit genießen. Damit das Frühstück seine Wunder auch bewirken kann, sollte man sich möglichst ohne Ablenkung von Laptop, Smartphone oder anderen Medien, die einen schon früh am Morgen begleiten, diesem widmen. Der Effekt des bewussten Essens zeigt sich darin, dass das Sättigungsgefühl intensiver wahrgenommen wird, sodass man sich unnötige Kalorien einfach sparen kann. Neben einem ausgewogenen Frühstück gehört zum Schlanksein natürlich auch viel Bewegung. Probiert es aus und lernt das Geheimnis der Französinnen am eigenen Leib kennen.

(jmü)

comments powered by Disqus