Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Internationaler Eiscreme-Tag

Winterliche Eisrezepte für Zuhause

Hamburg, 13.12.2015
Winter, Eis, Eiscreme

Am Sonntag (13.12) ist internationaler Eiscreme-Tag!

Am Sonntag (13.12.) ist internationaler Eiscreme-Tag! Und da es nur noch weniger als zwei Wochen bis weihnachten sind, haben wir für Euch leckere Winter-Eis-Rezepte!

Ja, es ist Eiscreme-Tag, kurz vor Weihnachten! Auch wenn Eis eigentlich besser in den Sommer passt, ist das doch trotzdem kein Grund, im Winter kein Eis zu essen, oder?

Neben Vanille, Schoko und Erdbeere gibt es noch ganz viele andere Geschmackssorten. Einige davon passen auch super in die Vorweihnachtszeit! Wie wäre es statt Plätzchenbacken mal mit leckerem selbstgemachten Eis? 

Wer also auch im Winter Lust auf leckere Eisbecher hat, darf gerne ein paar neue Eis-Rezepte ausprobieren. 

Winterliche Eisrezepte

  • Apfelmus-Eis

    400g Apfelmus
    250g Sahnejoghurt
    4 EL Honig
    1 EL abgeriebene Zitronenschale (am besten Bio-Zitrone)
    2 TL Zimt
    100ml Schlagsahne
    12 Walnusskerne

    Zubereitung: Das Apfelmus mit Joghurt, Honig, Zitronenschale und Zimt verrühren. Anschließend die Sahne steif schlagen und unterheben. Dann in einer Schüssel ca. eineinhalb Stunden einfrieren und alle 30 Minuten umrühren. Dann kann das halbgefrorene Eis in Gläser gegeben werden und nochmal für 30 Minuten kalt gestellt werden. Anschließen etwas Honig und ein paar Walnusskerne über das Eis geben und servieren!

  • Eis mit gebrannten Mandeln

    150g gebrannte Mandeln (Hier könnt Ihr Euch aussuchen, ob Ihr Mandeln vom Weihnachtsmarkt kauft, oder selbst welche macht.  Ein Rezept dafür gibt es hier!)
    50g Baiser
    500ml Schlagsahne
    2 Pk. Vanillinzucker
    100g Zartbitterschokolade

    Zubereitung: Zu Beginn muss eine Kastenform mit Frischhaltefolie ausgelegt werden. Anschließen werden die Mandeln und die Baisers grob gehackt. Schlagsahne steif schlagen und den Vanillinzucker zugeben. Wenn die Mandeln und die Baisers unter die Schlagsahe untergehoben sind, kann die Masse in die Form gegeben werden. Nun nur noch mit der überlappenden Folie abdecken und für mindestens 4 Stunden ins Gefrierfach stellen. Sind die 4 Stunden um nur noch das Eis aus der Form stürzen. Die Form vorher kurz in heißes Wasser stellen, dann geht es ganz einfach. Nun in Scheiben schneiden und mit etwas geschmolzener Zartbitterschokolade beträufeln. 

  • Orangeneis

    4 Orangen
    Evtl. etwas Orangensaft
    60g Zucker
    2 EL Milch
    150g Schlagsahne

    Zubereitung: Das obere Viertel der Orangen wie einen Deckel abschneiden und das Fruchtfleisch herauskratzen. Das Fruchtfleisch auspressen, sodass etwa 250 ml Saft herauskommen, eventuell mit fertigem Saft auffüllen. Anschließend den Zucker in der Milch auflösen und aufkochen. Den Orangensaft dazugeben. Nun wird die Sahne steif geschlagen. Ist die Milch mit dem Orangensaft abgekühlt, kann sie unter die Sahne gehoben werden. Jetzt kann die Masse in die ausgehöhlten Orangenschalen gegeben werden und wird für ca. 3 Stunden in den Gefrierschrank gestellt. Das Eis kann direkt aus der Schale gegessen werden. Guten Appetit!

  • Spekulatius-Eis

    4 Eigelb
    80g zucker
    1 EL Vanillinzucker
    100ml Apfelsaft
    200g Spekulatius
    400ml Sahne
    1 Prise Zimt

    Zubereitung: Das Eigelb mit Zimt, Vanillinzucker und Apfelsaft in einer Schüssel im heißen Wasserbad cremig schlagen. Anschließend im kalten Wasserbad weiter schlagen, bis es abgekühlt ist. Die Spekulatius zerbröseln, dies geht gut in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz. Anschließend unter die Masse heben. Die Sahne nun steif schlagen und ebenfalls unterheben. Nun kann das Eis in einer Kastenform für 12 Stunden im Gefrierschrank kalt gestellt werden.
    Zum servieren die Form kurz in heißes Wasser stellen und das Eis stürzen. Jetzt kann es in Scheiben geschnitten werden.

(asc)

comments powered by Disqus