Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kaffeetrinker leben länger

12 Gründe jeden Tag Kaffee zu trinken

Hamburg, 19.11.2015
Capuccino, Kaffee Tasse

Kaffee ist laut einer neuen Studie sehr gesund und kann sogar das Leben verlängern. 

Neueste Studien belegen: Unser Lieblings-Wachmacher ist nicht nur unschädlich, sondern total gesund! Hier sind 12 Gründe, warum Ihr auf keinen Fall aufhören solltet Kaffee zu trinken! 

54 Prozent aller Erwachsenen Menschen trinken täglich mehrere Tassen Kaffee, insgesamt gibt es über 103 Kaffee-Sorten. Weltweit gibt es über 20.000 Starbucks Filialen. Was das zeigt? – Wir lieben Koffein, und zwar in jeder Form, in der wir ihn bekommen können!

Ist Kaffee ungesund?

Man hört es immer wieder: Kaffee soll schlecht für den Blutdruck sein, soll einen eigentlich müder machen, statt wacher, und ist sowieso total schlecht für den Körper. Aber ist Kaffee wirklich so ungesund, wie es immer behauptet wird? - Neueste Studien sagen nein! Sie belegen, dass das Lieblingsgetränk der halben menschlichen Erdbevölkerung nicht unschädlich ist, sondern die Lebenszeit stattdessen verlängern kann! Wir haben 12 Gründe herausgesucht, warum Ihr auf gar keinen Fall aufhören solltet, den beliebten Wachmacher zu trinken.

Er ist doch gesund

12 Gründe jeden Tag Kaffee zu trinken

  • 1. Kaffee macht schlau 

    Eine britische Studie ergab, dass man nach einer Tasse Latte Macchiato & Co sechsmal so konzentriert und leistungsfähig ist, wie davor. Das gilt vor allem bei Frauen. Weiterhin wird durch Koffein die Reaktionszeit, die Aufmerksamkeit und das logische Denken verbessert! Außerdem ermöglicht Kaffee unserem Gehirn effizienter und geschickter zu arbeiten, vor allem wenn man zu wenig geschlafen hat.

  • 2. Kaffee ist gut für die Leber (vor allem wenn man Alkohol trinkt)

    Wissenschaftler fanden heraus, dass Personen, die mindestens eine Tasse Kaffee pro Tag trinken, ihr Risiko an einer Leberzirrhose zu erkranken um 20 Prozent verringern. Leberzirrhose ist eine Autoimmunkrankheit, die durch zu viel Alkoholkonsum ausgelöst werden kann. Diese Krankheit kann sogar zu Leberversagen und Krebs führen. Der Kaffee kann hierbei der Alkoholzirrhose entgegenwirken.

    "Je mehr Kaffee eine Person trinkt, desto geringer scheint das Risiko zu sein, dass diese Person aufgrund einer Leberzirrhose ins Krankenhaus muss oder stirbt." So der L.Klatsky, Hauptautor einer Studie, gegenüber dem "Guardian". Weiterhin soll Kaffee auch eine nicht-alkoholbedingte Fettleber vorbeugen. 

  • 3. Kaffee macht schlank 

    Koffein regt den Stoffwechsel an, was bedeutet, dass aufgenommene Kalorien viel schneller verbraucht werden. Aus diesem Grund kann ein Espresso nach einer Mahlzeit eine super Ergänzung zur Diät sein.

  • 4. Kaffee liefert dem Körper die meisten Antioxidantien

    Eine Studie aus dem Jahr 2005 zeigt, dass kein anderes Lebensmittel so viele Antioxidantien dem Körper bereitstellt wie Kaffee! Zwar sind sie auch in Obst und in Gemüse reichlich vorhanden, der Körper kann sie jedoch viel besser durch den Kaffekonsum aufnehmen.

  • 5. Kaffee macht schön

    Eine ungeröstete Kaffeebohne enthält ein Vitamin namens Niacin. Dieses besondere Vitamin unterstützt die Regeneration und die Feuchtigkeitsbildung der Haut und sorgt somit für einen frischen Teint. 

  • 6. Kaffee macht glücklich

    Nicht-Kaffee-Trinker haben eine zehn Prozent höhere Chance depressiv zu werden, als Kaffeetrinker. Das liegt einerseits daran, dass der Körper so viele Antioxidantien aus ihm entnimmt und andererseits daran, dass Kaffee wie ein leichtes Antidepressivum wirkt. Die körpereigene Produktion der Neurotransmitter Serotonin, Dopamin und Noradrenalin, welche bekanntlich die Stimmung heben, wird durch den Kaffee nämlich gefördert. Die Harvard School of Public Health hat eine Studie durchgeführt, die belegt, dass das Selbstmordrisiko sogar um ganze 50% gesenkt werden kann, wenn man zwei bis vier Tassen Kaffee täglich trinkt.

  • 7. Allein der Duft von Kaffee wirkt entspannend

    Eine Studie, die sich auf Stress bei Müdigkeit bezieht, zeigt, dass allein der Duft von Kaffeebohnen den Stress erheblich reduzieren kann. Das liegt daran, dass Gehirn-Proteine, die im Zusammenhang mit dem Aroma stehen, verändert werden. 

  • 8. Kaffee hilft gegen Parkinson 

    Eine kanadische Studie beweist, dass Menschen, die regelmäßig Koffein zu sich nehmen, nicht so oft an Parkinson erkranken wie andere. Außerdem haben weitere Untersuchungen zeigen können, dass Kaffee Symptome von bereits an Parkinson erkrankten Patienten erheblich verbessert. Nach dem Kaffee-Genuss können die Betroffenen ihre Bewegungen viel besser kontrollieren, weiterhin werden Symptome wie Zittern oder Muskelstarre verringert.

  • 9. Kaffee macht sportlich 

    Viele Wissenschaftler und Leistungssportler wissen bereits seit Jahren, dass ein Espresso vor einem Workout die athletische Leistung steigert. Dies ist vor allem bei Sportarten wie Langstreckenlauf und Radfahren der Fall. Das hat den Grund, dass Koffein die Zahl der Fettsäuren im Blutkreislauf erhöht. Die Muskeln können diese Fettsäuren dann aufnehmen und statt Kohlenhydraten verbrennen, um Energie zu gewinnen. Das bedeutet, dass die Kohlenhydratreserven für einen späteren Zeitpunkt im Trainingslauf aufgehoben werden können.

  • 10. Kaffee senkt das Diabetes Risiko 

    Das Risiko an Typ 2 Diabetes zu erkranken sinkt durch mindestens vier Tassen pro Tag um 50 Prozent! Mit jeder weiteren Tasse Kaffee wird das Risiko der Erkrankung sogar um sieben zusätzliche Prozent reduziert. Der Grund dahinter: Die in der Bohne erhaltenen Säuren, helfen dem Körper erheblich seinen Blutzuckerspiegel zu regulieren. 

  • 11. Kaffee hält das Gehirn länger gesund 

    "Täglich eine vernünftige Menge an Koffein zu sich zu nehmen, kann eine Alzheimer-Erkrankung verhindern", so Dr.Chanhai Cao zum Online-Portal USF Health. Vor allem junge Koffein-Trinker haben im hohen Alter bessere Blutwerte und verringern dadurch erheblich ihr Risiko oder entwickeln die Alzheimer-Erkrankung erst ein paar Jahre später. 

  • 12. Kaffee verringert das Krebsrisiko 

    Die Gefahr einer Krebserkrankung steigt durch die Anzahl freier Radikalen im Körper. Diese sinken wiederum durch Antioxidantien, von denen sehr viele im Kaffee enthalten sind. Dies bedeutet, dass Frauen, die drei oder mehr Tassen Kaffee pro Tag trinken, ein viel geringeres Hautkrebsrisiko besitzen, als Nicht-Kaffee-Trinker. 

comments powered by Disqus