Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Thanksgiving-Truthahn

So bereitet Ihr das amerikanische Original zu!

Hamburg, 23.11.2016
Thanksgiving Truthahn

An Thanksgiving darf in den USA der Truthahn nicht fehlen.

Am vierten Donnerstag im November feiern die US-Amerikaner ihr liebstes Fest: Thanksgiving. Auf den Tisch kommt dann nur eines - ein Truthahn.

Thanksgiving ist in den USA der wichtigste Feiertag des Jahres. Millionen fahren oder fliegen mitunter tausende Kilometer, um am vierten Donnerstag im November bei den Liebsten zu sein. Der Tag steht im Zeichen der drei Fs: Familie, Festmahl, Football.

Dieser besondere Donnerstag wird mit Football gucken und essen verbracht. Traditionell kommt dann der Truthahn auf den Tisch. Er magerer als unsere Gans, hat aber viel Fleisch und kann sehr viele Personen satt machen.

Als Beilagen werden in den USA Süßkartoffeln, Kürbis, Maisbrot und Preiselbeer-Marmemalde gereicht.

Corn Bread Stuffing

Die traditionelle Thanksgiving-Füllung ist das Corn Bread Stuffing. Es besteht aus Maisbrot, Zwiebeln, Eiern, Sellerie und Petersilie. Doch es gibt natürlich auch noch zahlreiche Variationen, zum Beispiel deftig mit Speck und Aprikosen, mediterran mit Ciabatta und Pesto oder raffiniert mit Reis und Apfel.

Der Truthahn wird zunächst innen und außen kräftig gesalzen und gepfeffert und mit dem vorbereiteten Stuffing gefüllt und zugenäht. Anschließend wird der Truthahn für etwa eine Stunde bei 200 Grad in einem Bräter im Ofen gebraten und dabei gelegentlich mit etwas Brühe begossen, damit er nicht austrocknet. Anschließend kommt er auf einen Rost und brät bei etwa 120 Grad weiter.

Für die Garzeit des Truthahn gilt folgende Faustformel: Pro Kilogramm Fleisch braucht man 1 Stunde - ein ausgewachsenes Tier von 8-10 Kilogramm kann da schon mal die Nacht vor Thanksgiving im Ofen verbringen. Damit das Fleisch nicht zu trocken wird, kann man die Truthahn-Brust mit Speckstreifen belegen und das ganze Tier mit Alufolie abdecken. Doch etwa 45 Minuten vor Ende der Garzeit sollte man die Alufolie abnehmen, die Haut mit etwas Bratfett und Honig begießen und die Temperatur noch mal auf 200 Grad hochdrehen - so wird die Haut schön knusprig, das Brustfleisch jedoch nicht trocken.

So bereitet Ihr die Corn-Bread-Stuffing-Füllung vor:

Ein kleines Maisbrot würfeln. Dazu ein Bund kleingehackte Stangen-Sellerie und Petersilie geben.

Eine Zwiebel und etwas Knoblauch kleinschneiden und hinzufügen. Das Ganze mit zwei Eiern vermengen. Das ist die Basis-Füllung.

Man kann diese Füllung nach Belieben nun mit etwas Hühnerbrühe aufgießen oder Speck sowie Äpfel hinzufügen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt - allein der Geschmack entscheidet. Guten Appetit! 

comments powered by Disqus