Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

HEUTE ist es soweit - der schönste Tag in meinem Leben und die vielleicht kürzeste Nacht, die ich je hatte

Brautpaar

Bald ist es soweit - in wenigen Stunden werden Mathias und ich VERHEIRATET sein!

Es ist soweit, es ist soweit! Heute wird in den Bund der Ehe eingetreten. Die Aufregung ist über den Höhepunkt hinaufgestiegen. 

Ich kenne genau Eure Gedanken, während Ihr das hier lest: wie kann eine Braut an ihrem Hochzeitstag die Zeit haben, etwas für ihren Blog zu schreiben? Diese Zeit habe ich nicht freiwillig. Drei Stunden bevor mein Wecker ohnehin schon sehr früh heute geklingelt hätte - ich muss um 8 Uhr 30 bei meiner Trauzeugin sein, wo auch die Frisörin hinkommt - bin ich längst von alleine wach. Herzlichen Glückwunsch an mich selbst! Ich glaube, ich habe vielleicht 1 1/2 Stunden geschlafen. Liebe zukünftige Bräute: unterschätzt die Macht der Aufregung vor diesem großen Tag nicht, denn ich habe es offensichtlich getan!

Mitten in der Nacht und hellwach

Bevor ich gestern Abend ins Bett bin habe ich mir noch ein Glas Beruhigungswein gegönnt, der hat mich aber nicht beruhigt, sondern eher noch mehr aufgekratzt. Und jetzt liege ich hier im dunklen Gästezimmer, zuhause bei meinen Eltern, und das einzige Licht kommt von meinem Laptop. Ich liege hier und bin völlig ohne Auftrag. Ich kann ja noch nicht einmal meine Mama wecken, um ein wenig Ansprache zu haben, meine Mama soll ja ausgeschlafen sein und muss auch früh genug raus. Ich hätte jetzt noch locker drei Stunden Zeit zum Schlafen gehabt, aber ich bekomme meine Augen einfach nicht mehr zu. Ich bin hellwach und spüre meinen Puls und meinen Bauch. Dieses Gefühl erinnert mich an Reisefieber kurz vor einem großen Urlaub mit einem längeren Flug. Davor bin ich auch immer sehr aufgeregt und zitterig. Wie jetzt! Hoffentlich geht heute einfach nur alles gut und wir haben an alles gedacht! Ich gehe in meinem Kopf gerade alles noch einmal durch, den ganzen Ablauf und ich versuche dabei etwas zu finden, was wir nicht bedacht haben oder wo wir uns vertan haben könnten. Und noch schlimmer: auch wenn das wirklich nur in sehr sehr schlechten Filmen vorkommt: aber was ist wenn Mathias zu spät zum Standesamt kommt? Wenn er in letzter Minuten gar nicht kommen WILL? Ich war ja die letzten Tage über auch nicht gerade die liebevollste zukünftige Ehefrau, sondern wir haben uns eher mit kurzen WhatsApps und Infos versorgt. Ich habe noch nicht einmal - wie sonst immer - das Wort "Knutsch" oder den Satz "I love you" in meine Nachrichten an ihn gepackt. Unsere kurzen Telefonate und auch die knappe, wenige Zeit zusammen haben sich immer nur auf irgendetwas Organisatorisches beschränkt. Gut, dass das jetzt mit dem heutigen Tag vorbei ist.

Aufregung kaum auszuhalten

Wenn ich so weitermache, habe ich an meinem eigenen Hochzeitstag die schönsten Kopfschmerzen! Dann haben wir also: Puls, Bauch und Kopf! Ich hätte gerne, dass das wieder aufhört. Warum kann sich die Aufregung eigentlich nicht besser verteilen? In den letzten Tagen und Wochen vor der Hochzeit hielt sich das alles noch einigermaßen in Grenzen und ich wollte immer so cool bleiben. Jetzt bin ich gerade verdammt uncool und einfach nur ein nervlicher Auffahrunfall! Ich dachte Hollywood hätte es - wie so oft - komplett übertrieben in seinen ganzen Lovestorys, wo am Morgen der Hochzeit die Braut total mädchenhaft aufgeregt ist. Aber leider ist das Realität: die Braut IST mädchenhaft aufgeregt!
Gibt es irgendjemanden den ich anrufen kann? Leider keinen, der mich danach noch leiden könnte, wenn ich mich um so eine unheilige Uhrzeit bei ihm melden und ihn vollquatschen würde. Einzige Lösung: ich mache meinen Laptop wieder aus und versuche doch noch irgendwie ein bisschen Schlaf zu finden! Gute Nacht Ihr Lieben und wünscht uns Glück für heute und dass alles gut geht. Ach ja, und dass (ganz nebenbei) mein Bauch, Puls und Kopf sich wieder beruhigen. Bitte!

comments powered by Disqus