Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Noch 4 Tage - wir üben das Ringe anstecken

Ankes Verlobungsring

Mein Verlobungsring passt mir super. Hoffentlich geht beim Aufsetzen unserer Eheringe alles gut. 

Bald ist es soweit. Mathias und Anke üben schon mal fleißig das Ringe anstecken, damit auch nichts schief geht. 

Beide würden wir unsere zukünftigen Eheringe am liebsten sofort tragen. Seit dem Tag der Abholung beim Juwelier!

Ringe anstecken leicht gemacht

Aber immerhin haben wir sie bis jetzt fast jeden Tag raus geholt aus Ihrem kleinen weißen Kästchen, sie vom Ringkissen befreit und sie uns gegenseitig immer wieder an den Finger gesteckt. "Das Steinchen muss von Dir aus gesehen oben sein, nicht unten", erinnere ich Mathias. Der sieht mich verzweifelt an und sagt: "Das bekomme ich in der Aufregung sowieso nicht hin. Ist doch egal wie rum. Hauptsache ich lasse ihn nicht fallen". Beim Anstecken von Mathias' Ring fällt mir auf, dass das ganz leicht geht. Nur an seinem Fingerknochen in der Mitte lässt sich der Ring lediglich mit etwas Kraft bis ganz nach unten schieben. Hier ist sein Finger etwas dicker. Das soll ja alles möglichst locker und entspannt aussehen beim finalen Ringwechsel, aber gerade dann wenn es locker aussehen soll und man sich darauf konzentriert, verspannt man sich bereits. Reine Kopfsache! Also Kopf aus und das Bauchgefühl machen lassen! Wir üben jetzt noch ein wenig weiter, vier Tage haben wir ja noch.

comments powered by Disqus