Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hochzeit mal anders

Die außergewöhnlichsten Trau-Orte Hamburgs

Hamburg, 28.07.2015
Hochzeitsaltar, Hochzeit, Traualtar

In Amerika können sich Paare gefühlt überall trauen lassen. Doch warum so weit reisen? Auch Hamburg bietet schöne Orte für eine standesamtliche Hochzeit. 

Traditionellerweise heiraten viele erst im Standesamt und dann in der Kirche. Doch bereits die standesamtliche Trauung kann man ausgefallener vollziehen.

Heiraten unter Sternenhimmel, sich das Ja-Wort in afrikanischer Umgebung geben oder buchstäblich in den Hafen der Ehe einschippern. Der Trauung eines Brautpaares sind heutzutage keine Grenzen gesetzt. Mittlerweile können sich Paare sogar unter Wasser oder in luftiger Höhe vermählen lassen. 

Standesamtliche Trauung mal anders

Auch wenn Amerika das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist und bleibt - ebenfalls in Bezug auf Hochzeiten - gibt es in Deutschland bereits die ein oder andere Gelegenheit, seiner Trauung etwas Unvergessliches beizufügen. Der traditionelle Weg einer Hochzeit ist die Trauung in einem Standesamt, damit die Heirat rechtsgültig wird und man vor dem Gesetz miteinander verheiratet ist. Danach folgt oft die Trauung in einer Kirche, welche viele erst als "richtige Hochzeit" ansehen.

Heute ist eine kirchliche Trauung zwar nach wie vor begehrt, doch immer mehr Paare bestehen auf eine rein standesamtliche Trauung. Damit die Vermählung dennoch etwas Spezielles wird und man nicht nur in einem biederen Behördengebäude den Bund der Ehe eingeht, kann man sich einen Standesbeamten auch zu einer ausgefalleneren Location bestellen, damit er dort die Vermählung vollzieht. Selbstverständlich lässt sich solch eine Trauung nicht überall vollziehen. In Hamburg gibt es dennoch ausreichend besondere Orte, an denen ein Paar standesamtlich heiraten kann. 

Zur Hochzeit etwas Besonderes

  • Hagenbecks Tierpark

    Heiraten unter freiem Himmel, mit Tiergeräuschen im Hintergrund und einem traumhaften Ausblick auf thailändische Kunst und einen friedlichen See. Das bietet alles die Thailändische Sala bei Hagenbecks Tierpark , denn dort können sich Paare das Ja-Wort geben und anschließend im Tropenaquarium das Hochzeitsdinner ausführen. Die Kosten liegen bei 300 Euro für das Standesamt, zusätzlich fallen Kosten für den Tierpark und das Tropenaquarium an.

    Anschrift: Lokstedter Grenzstraße 2, 22527 Hamburg

    Die Terminvergabe erfolgt über das Standesamt Hamburg-Eimsbüttel.
    Weitere Details zur Hochzeitsfeier bei Hagenbeck erfahrt Ihr unter www.hagenbeck.de

  • Planetarium Hamburg

    Eine Sternenshow passend zum Hochzeits- oder Kennlerntag? Das wird einem nur im Hamburger Planetarium geboten. Im Sternensaal des Planetariums findet die Trauung statt, die durch eine Sternenreise noch romantischer wird. Ein kleiner Empfang begrüßt das Brautpaar und seine Gäste.

    Anschrift: Otto-Wels-Straße 1, 22303 Hamburg

    Weitere Informationen gibt es unter www.planetarium-hamburg.de

  • In den Hafen der Ehe schippern

    Eine maritime Eheschließung symbolisiert Hamburg am besten. Mit dem Alsterdampfer Osterbek gleitet man über das Wasser der romantischen Kanäle an der Alster und kann sich bei dem verspielten Ausblick das Ja-Wort geben und buchstäblich in den Hafen der Ehe einfahren.

    Die Terminvergabe der Eheschließungen erfolgt durch das Standesamt Hamburg-Eimsbüttel, Hamburg-Nord oder Hamburg-Mitte. Die Kosten liegen bei bis zu 300 Euro für das Standesamt.

    Nähere Informationen gibt es unter www.alstertouristik.de

  • Museum für Völkerkunde

    Ein bisschen Geschichte mit in die Hochzeit einfließen lassen, ist bei einer Trauung im Museum für Völkerkunde möglich. Dort können Paare sich vor dem malerischen Maori-Haus oder beim balinesischen Prinzenhaus das Ja-Wort geben. Eine anschließende Hochzeitsfeier ist in dem Museum ebenfalls möglich und bietet auf der Hochzeit die ein oder andere Abwechslung zwischen den Gängen und für Kinder.

    Anschrift: Rothenbaumchaussee 64, 20148 Hamburg

    Die Kosten der Raummiete betragen rund 215 Euro zusätzlich zu den Kosten des Standesamtes Eimsbüttel.

    Nähere Details zum Ablauf sind unter www.voelkermuseum.com zu finden.

  • Zinnschmelze

    Standesamt kann jeder, wie wäre es mal mit der Zinnschmelze? Das robuste Erscheinungsbild kann mit leichten Elementen veredelt oder verändert werden und besticht mit seinem rustikalen Charme. Ein anschließendes Hochzeitsmenü ist im LüttLiv nebenan ebenfalls buchbar.

    Anschrift: Maurienstraße 19, 22305 Hamburg

    Für weitere Details steht Enrico Guzy von der Zinnschmelze zur Verfügung: Telefonnummer 040/33422422

  • Windmühle Johanna

    Klein aber fein: In der Windmühle Johanna können sich Paare trauen lassen und somit idyllisch den Bund der Ehe eingehen. Die ländliche Umgebung drum herum gibt Paaren, die dem Stadtrummel entfliehen wollen eine dankbare Abwechslung.

    Anschift: Kirchdorfer Straße 148b, 21109 Hamburg

    Durchgeführt wird die Trauung durch das Standesamt Hamburg-Mitte. Ansprechpartnerin bei Interesse ist Frau Berggold-Rohde: Telefonnummer 040/428542653.

    Weitere Informationen zu Terminen gibt es unter www.windmuehle-johanna.de

comments powered by Disqus