Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Beziehungstipps

Wie das Smartphone nicht zum Störenfried wird

Hamburg, 28.09.2015
Smartphone, Beziehungskiller,Handy, Beziehung, genervt

Wenn das Smartphone zum Beziehungskiller wird...

SMS hier, Telefonat da – nicht selten leidet die Beziehung unter der ständigen Benutzung des Smartphones. Mit diesen Tipps bleibt Euch das erspart!

Ständig will es etwas von uns: das Smartphone. Eine neue WhatsApp-Message, ein neuer Anruf oder ein neuer Post auf Facebook, Twitter und Co.! Und wenn wir dann erst mal davon Wind bekommen haben, müssen wir auch zwanghaft nachsehen, wer sich denn da zu Wort gemeldet hat. Das kann in einer Beziehung ganz schön nervtötend sein. Wir verraten Euch, was Abhilfe schaffen kann!

Tipp 1: Zeiten abmachen

Das Smartphone fordert ständig unsere Aufmerksamkeit, die wir eigentlich dem Partner schenken sollten. Klar, niemand möchte auf sein Smartphone verzichten, aber einigt Euch doch auf bestimmte Zeiten, in denen ein Handy-Tabu herrscht. Dafür eignen sich besonders Wochenenden gut, denn da verbringt Ihr ja schließlich am meisten Zeit zusammen. Oder sucht Euch werktags eine bestimmte Uhrzeit aus, ab der das Smartphone weder vibrieren noch klingeln darf.

Tipp 2: Smartphone-freie Bereiche

Schafft Euch in der Wohnung Bereiche, in denen ein Smartphone-Verbot herrscht. Wie wär's, wenn Ihr bei der Küche anfangt? Anstatt nebenbei die neueste WhatsApp-Message zu checken, solltet Ihr Euch lieber mit Eurem Partner bei einer leckeren Mahlzeit austauschen. Das ist sicher viel spannender! Auch im Schlafzimmer sollte Euer Smartphone tabu sein. Denn so ein Smartphone kann ganz schnell zu einem Sex-Killer mutieren. Legt das Handy also mit gutem Gewissen mal zur Seite und genießt die Zweisamkeit. Das gilt auch für gemütliche DVD-Abende auf dem Sofa!

Tipp 3: Smartphone gemeinsam nutzen

Das Smartphone ist zugegebenerweise nicht nur ein Beziehungskiller, sondern kann durchaus zur Kommunikation beitragen. Ladet Euch eine App runter, die Ihr gemeinsam nutzen könnt. Wie wär’s denn, wenn Ihr Euren Partner in einem Quiz herausfordert? Oder wischt Euch durch diverse Urlaubsfotos und schwelgt gemeinsam in schönen Erinnerungen!

comments powered by Disqus