Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

No-Go oder okay?

Von wem sollten Singles die Finger lassen?

Hamburg, 05.11.2015
Liebe, Rose, Paar

Schwarm des besten Freundes, die Mutter der Freundin oder der Chef - welche Personen sind für Singles tabu?

Laut Parship-Umfrage suchen Singles am liebsten in bekannten Gewässern nach Partnern - Egal ob Ex-Partner von Freunden oder von Familienangehörigen.

"Wo die Liebe hinfällt, ..." heißt es ja sprichwörtlich - bei den meisten Singles scheint es aber laut großer Parship-Umfrage zu heißen: "Wo, die Liebe hinfällt, kenn ich den Partner eigentlich schon." Tabus gibt es bei den männlichen und weiblichen Alleinstehenden nämlich fast keine.

Schuster bleib bei deinen Leisten

Wie die Umfrage der Online-Partnervermittlung unter 1.938 Mitgliedern zwischen 18 und 69 ergeben hat, scheinen Singles vor allem im Familien- und Bekanntenkreis auf der Suche nach dem neuen Traumpartner zu sein. Lediglich 47 Prozent der Partnersuchenden schließen es kategorisch aus, eine Beziehung mit dem oder der Ex des besten Freundes einzugehen. Auch die Verflossenen von Familienmitgliedern sind nicht sicher. Lediglich für 44 Prozent der befragten Alleinstehenden sind beispielsweise Ex-Schwager oder Ex-Schwägerin ein No-Go bei der Partnersuche.

Davon lassen auch Singles die Finger

Lediglich in zwei Punkten sind sich die Singledamen und -herren einig, dass dort das Dating gar nichts zu suchen hat. Immerhin 57 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf keinen Fall eine romantische Beziehung mit dem Schwarm des besten Freundes eingehen würden. Dagegen würden fast zwei Drittel der Single-Frauen auf jeden Fall die Finger vom Traummann der Busenfreundin lassen, während die Angebetete des besten Kumpels allerdings nur für 48 Prozent der Single-Männer ein echtes Tabu zu sein scheint. 

Das Tabu-Ranking:

Frage: Absolute Tabuzone: Es gibt Menschen aus dem Umfeld, mit denen sollte man einfach keine romantische Beziehung eingehen. Wann ist für Euch eine Grenze überschritten? Von welchen Personen sollte man sich Ihrer Meinung nach unbedingt fernhalten?

- Den Schwarm der besten Freundin / des besten Freundes (Gesamt 57 %, Männer 48 %, Frauen 64 %)
- Vater / Mutter von Freunden (Gesamt 52 %, Männer 54 %, Frauen 51 %)
- Expartner/in vom besten Freund / von der besten Freundin (Gesamt 47 %, Männer 45 %, Frauen 48 %)
- Expartner/in von Bruder oder Schwester (Gesamt 44 %, Männer 45 %, Frauen 43 %)
- Chef/in (Gesamt 39 %, Männer 40 %, Frauen 39 %)
- Bekannte/r oder Freund/in der eigenen Eltern (Gesamt 13 %, Männer 14 %, Frauen 12 %)
- Kollege / Kollegin (Gesamt 11 %, Männer 14 %, Frauen 8 %)

Was meint Ihr?

Und was meint Ihr? Wovon sollten Singles Eurer Meinung auf jeden Fall die Finger lassen, bevor es Zoff und Reibereien gibt? Dürfen Singles den Chef angraben oder gar den Vater oder die Muter eines Freundes? Schreibt uns Eure Meinung jetzt in die Kommentare!

 (san)

comments powered by Disqus