Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Romantisch oder Blödsinn?

Pro und Contra von Valentinstag

Hamburg, 14.02.2016
Romantik Dinner Valentinstag Karte

Feiert Ihr den Valentinstag?

Valentinstag ist der Tag der Liebenden. Aber muss man wirklich an einem festgelegten Tag seine Liebe feiern oder ist das alles nur Schmu? 

Auf einer Skala von eins bis zehn: Wie wichtig ist Euch Valentinstag? Da geht man in gefühlt 20 Geschäfte, um seinem Liebenden eine kleine Aufmerksamkeit zu schenken. Das geht von einem super-duper-niedlichen Teddybären mit roten Herzaugen bis hin zum romantischen Candle-Light-Dinner über den Dächern der Stadt, verziert mit samtigen Rosenblättern. 

Valentinstag: ja oder nein?

Aber ist das wirklich alles nötig? Wir werden belagert von Geschenk-Ideen für Mann und Frau - Das geht von Abenteuer bis zum Kamasutra-Kurs. Und was ist mit denen, die einfach keine Lust auf Valentinstag haben? Da hätten wir natürlich zum einen die Singles. Welcher Single feiert schon gern den Tag der Verliebten... Da wird die Chamapgner-Flasche lieber mit den Mädels geköpft, anstatt mit dem heißen Traummann, der nur in der Fantasie existiert. Aber auch Paare feiern nicht immer den offiziell festgelegten Tag der Liebe. Nach dem Motto "Heute ist Valentinstag und dann wird heute auch gefälligst geliebt" leben so einige Paare nicht. Also was ist so toll an Valentinstag und was ist wiederum positiv, wenn man diesen Tag als einen ganz normalen ansieht?

Pro Valentinstag

Contra Valentinstag

Geschenkeeeee: Jeder liebt Geschenke, das ist einfach nicht anzuzweifeln. Wenn es dann auch noch eine schöne Kette oder Ohrringe sind, dann funkeln die Augen mit dem Schmuck um die Wette.  Gezwungene Dankbarkeit: Kennt Ihr das, wenn ein Geschenk eigentlich gar nicht Eurem Geschmack oder Eurer Erwartung entspricht, aber Ihr Euch trotzdem gezwungen bedankt, weil Ihr einfach mega nett seid? Ja, das passiert Euch nicht, wenn Ihr den Tag gar nicht erst feiert…
Nur Augen füreinander: Valentinstag ist nicht umsonst der Tag der Liebenden. Da hat man einfach nur Augen füreinander, wenn man sich beim Essen gegenüber sitzt und die romantische Atmosphäre geniest.  Geld weg: Klingt geizig, aber es ist doch letztendlich die Wahrheit. Man verbiegt sich und sucht etwas teures aus, das vielleicht gar nicht gefällt. Zusätzlich erspart man sich den Stress, ein geeignetes Geschenk für seinen Partner zu finden. 
Endlich mal wieder richtig ausgehen: Wie oft geht man schon mal wirklich aus und brezelt sich dafür so richtig auf? Das kommt durchschnittlich gesehen nicht so oft vor. Da ist es doch schön sich in ein sexy Dress/Anzug zu schmeißen… In super enge Kleidung zwängen: Da wird enthaart, geföhnt, gelockt, geschminkt, und in die Klamotten gezwängt, dass einem schon wieder der Schweiß ausbricht. Stattdessen kann man sich allein oder mit Freunden einen gemütlichen Abend machen. 
Verwöhnen lassen: Geben und nehmen - klingt kitschig, ist aber wahr. Denn wer Valentinstag feiert bekommt nicht nur etwas geschenkt, sondern verschenkt normalerweise auch etwas. Das kann sich auf ein materielles Geschenk beziehen, oder auf sich selbst… Welche Frau trägt nicht gern mal Dessous? Vorher trainieren: …fällt weg! Für einen perfekten Körper stürmen einige Männer und Frauen vor dem Valentinstag das Fitness-Studio. Muskelkater inklusive. Stattdessen kann man ganz entspannt seine Winter-Rolle auch noch später wegtrainieren. 
Kein lästiges Angebaggere: Das trifft Männer und Frauen zugleich. Geht man am Valentinstag (oder jedem anderen Wochenende) in einen Club, wird man als Frau und als Mann von anderen belagert. Frauen trifft es meistens allerdings besonders stark.  Panischer Anruf bei der Freundin: Kennt Ihr das, wenn man ein Date hat und der Typ entpuppt sich doch irgendwann als äußerst eigenartig. Dann ruft man die Freundin an und täuscht einen absoluten, nicht abwendbaren Notfall vor? Stattdessen kann man sich eine Karaoke- oder Netflix-Session mit den Mädels gönnen. Das gleiche gilt natürlich für die Herren dieser Welt. 
Lest auch: Zum Valentinstag : Die unnützesten Geschenkideen

Valentinstag steht vor der Tür und wir haben für Euch Geschenke zusammengestellt, die Ihr lie ...

comments powered by Disqus