Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Überschätzte Sexpraktiken

Diese Praktiken machen gar nicht so viel Spaß

Hamburg, 12.10.2015
Sex im Urlaub Strand Sommer

Sex am Strand? Scheint erotisch, kann aber ungemütlich werden!

In Filmen und auf Fotos sieht es toll aus, doch in Wirklichkeit sind diese Sexpraktiken nicht so spaßig, wie es scheint... 

Das Liebesspiel kann das Schönste auf der Welt sein – doch oftmals werden in Filmen, Serien oder Zeitschriften Stellungen, Orte oder Begebenheiten angepriesen, die in Wahrheit nicht halb so erotisch sind, wie es auf den ersten Blick aussieht.

Sex unter der Dusche

Es ist ein heißer Klassiker – allerdings trotzdem maßlos überschätzt! Den eigentlich ist es in der Dusche rutschig, die Unfallgefahr ist relativ groß, und das schlimmste: Wenn man nicht gerade eine Luxus-Dusche parat hat, kriegt meistens nur einer etwas vom warmen Wasserstrahl ab und der andere darf bibbern. Das kühlt die Stimmung ganz schnell ab!

Im Schwimmbad

Das Schwimmbad steht bei vielen ganz oben auf der Liste der Orte, an denen sie unbedingt noch einmal Sex haben wollen. Dabei ist es gar nicht so toll: Die Gefahr, dass man erwischt wird, ist groß (Unterwasserkameras!) und man kassiert eine harte Strafe. Außerdem ist es auch nicht besonders hygienisch…

Sex im Stehen

Man kennt es aus Filmen: Die Hauptdarsteller überkommt die Lust, er hebt sich hoch, presst sie an die Wand und los geht es. In Wahrheit erfordert es ganz schön viel Kraft, die noch so zarte Dame die ganze Zeit hochzuhalten. Zudem ist so eine Wand im Rücken nicht gerade angenehm, vor allem nicht wenn man nahezu unbeweglich ist und versucht, sich möglichst leicht zu machen. Fallen lassen und genießen klingt anders!

Im Wald

Zugegeben hier ist es vergleichsweise relativ sicher, nicht erwischt zu werden, wenn man Eichhörnchen, Vögel und kleine Krabbeltiere nicht zählt.  Wer jedoch nicht lange geplant hat und eine Decke mitgeschleppt hat, wird den Boden uneben und ungemütlich finden.

Am Strand

Auch hier gilt: Ohne Decke oder Handtuch ist es nicht besonders angenehm. Der Sand kann beim Liebesspiel wirklich nerven, denn er ist ganz schnell überall am Körper. Und einsame Strände in angenehmen Klimazonen finden sich leider auch nicht alle Tage. 

comments powered by Disqus