Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Agent Provocateur

Diese Dessous-Werbung macht Spaß

London, 04.09.2013

Für ihre neue Kollektion hat das Unterwäsche-Label "Agent Provocateur" einen besonderen Werbespot kreiert. Bei einer Modenschau übernehmen die Models das Kommando.

Gelangweilte Models räkeln sich in noch langweiligeren Dessous auf einem Sofa, werden bei einem Foto-Shooting gefilmt oder krabbeln auf allen Vieren durch eine lieblose Studiokulisse. So oder so ähnlich sieht der klassische Werbespot für eine Unterwäsche-Kollektion aus. Nicht so die der britischen Dessous-Marke "Agent Provocatuer".

Neue Kollektion von "Agent Provocateur"

Im neusten Spot "Control Yourself" für ihre Herbst-Kollektion spielen Melissa George, Chloe Hayward and Elettra Wiedermann drei Models, die hinter den Kulissen einer Modenschau mies behandelt und schikaniert werden. Irgendwann wird es den Damen zu viel und sie reißen sich die Klamotten vom Leib, rebellieren und machen ihr eigenes Ding. Unter den Klamotten tragen sie, wie könnte es anders sein, die Dessous von "Agent Provocateur".

Provokante Werbevideos mit bekannten Gesichtern

Das Unterwäsche-Label ist für seine provokanten Werbevideos bekannt und Promis wie Kylie Minogue, Dita von Teese oder Kate Moss gaben ihr Gesicht beziehungsweise ihren Körper schon für die Reizwäsche-Marke her.

Schlag in die Magengrube der Modebranche

Regisseur John Cameron Mitchell (Shortbus, Rabbit Hole) inszeniert den 3:39 Minuten langen Clip, der mit seiner Message auch ein Schlag in die Magengrube der Modebranche ist. Was sich die Models hier trauen, darf im echten Business keiner. Ein tolle Werbung mit einer Message - und schön anzusehen ist sie auch noch.

(pne)

comments powered by Disqus