Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Von Minimalist bis Diva

6 Typen von Handyhüllen und was sie über Euch aussagen

Handyhüllen  Nutzer

Na? Welche Handyhülle ist Euer Favorit? Was Eure Auswahl über Euch aussagt, lest Ihr im Text.

Wer seinem Smartphone einen besonderen Look verleiht, sagt damit gleichzeitig etwas über sich selbst aus. Was für ein Typ bist Du?

Wir leben in Zeiten, in denen Smartphones gut und gern so viel wie eine ganze Monatsmiete kosten. Handyhüllen bewahren diesen wertvollen Besitz vor Kratzern und Beschädigungen und kleiden das Gerät auch noch auf eine besondere Art und Weise ein. Gameboy, Ghettoblaster, Ananas, Katze oder Pinguin? Wer seinem Smartphone einen besonderen Look verleiht, sagt damit gleichzeitig etwas über sich selbst aus.

Diese Arten von Handyhüllen und deren Nutzer sind am weitesten verbreitet:

Die Minimalisten

Unauffällig, praktisch aber hochwertig – Der Minimalist steht nicht auf quietschige Farben. Seine Handyhülle muss vor allem eines tun: ihren Zweck erfüllen! Seriös, qualitätsbewusst oder doch eher langweilig? Das weiß man bei dem Minimalisten nie so genau. Stille Wasser sind bekanntlich tief.

Die Vintagefans

Die neueste Technik in ein kultiges Spielgerät aus den 1990er Jahren verwandeln? Auf solch eine Idee kann nur der Vintagefan kommen. Ghettoblaster, Kassetten oder surreale Kunstwerke – Handyhüllen können durchaus an vergessene Zeiten erinnern. Ob der Vintagefan mit diesen Handycovern an Kindheitserinnerungen festhält oder den besonderen Kultcharakter liebt, weiß wohl nur er selbst.

Die Hipster

Das Handy eines Hipsters muss immer anders aussehen als das der anderen. Warum sonst sollte er sein Handy beispielsweise in eine fruchtartige Hülle quetschen? Aber auch besondere Materialien wie Cover aus Holz oder aber das obligatorische Aztekenmuster sprechen den Hipster an. Ebenfalls sehr beliebt: Natürlich die Handyhülle mit Schnurbart.

Die Verspielten

Im Herzen immer noch sechs Jahre alt! Das sind die Junggebliebenen. Handyhüllen mit Plüschbesatz, Hasen- oder Katzenohren, im Look von Pinguinen oder Tigern – die Verspielten sind große Tierfans und lieben vor allem eines: Kitsch. Selbst quietschbunte Hello Kitty Cover sind vor ihnen nicht sicher. Die Verspielten sind wirklich einfach zu erfreuen.

Die Diven

Ein Smartphone kann nicht glamourös sein? Darüber kann die Diva nur lachen. Strassapplikationen, Glitzer und Gold – eine Diva kleidet nicht nur sich selbst in funkelndes Geschmeide, sondern auch ihre elektronischen Geräte. Genau wie die Nutzerin sind glamouröse Handyhüllen sehr speziell und nicht für jeden zu verstehen.

Die Badass-Fraktion

Eine Handyhülle mit integriertem Schlagring? So etwas spricht den Badass an! Freche Sprüche, Nieten oder eben ein Schlagring – Rebellen wollen auch mit ihren Handyhüllen ein Statement setzen. Besonders beliebt sind dabei die Farben Schwarz, Gold oder Silber. Und wer hat den Trend der Badass Handyhüllen gesetzt? Natürlich Rihanna!

comments powered by Disqus