Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neuer Trend auf Instagram

ASMR und Slime beruhigen die Sinne

Tapping

ASMR-Youtuberin Fairy Char flüstert in ihr 3D-Mikrofon und streichelt die künstlichen Ohrmuscheln.

Ein unbeschreibliches Gefühl geht durch den Körper, wenn man diese Videos guckt. ASMR ist die genaue Bezeichnung. Für manche ist auch Slime ein Trigger.

Slime ist ein Spielzeug für die Kinder, das Ende der 70er/ Anfang der 80er Jahre beliebt war. Der giftgrüne, zähflüssige Schleim, mit dem man herumkneten konnte, wurde in Dosen mit lilafarbenen Etiketten aufbewahrt. 20 Jahre später kam die zähe Masse nochmal zurück, in anderen Farben und weiteren Abwandlungen. Seit neuestem erlebt der Slime nun sein zweites Comeback - auf YouTube. Die Videos werden als "satisfying" (dt. befriedigend) beschrieben.

Kopforgasmus

Der neue Trend passt zu einer anderen Entwicklung auf YouTube, die es seit ein paar Jahren gibt und die mittlerweile erstaunlichen Zuspruch erfährt: AMSR, Abkürzung für Autonomous Sensory Meridian Response. AMSR bezeichnet ein Kopfkribbeln, dass als angenehm und beruhigend empfunden wird. 

Viele kennen dieses Gefühl, haben aber vielleicht noch nie mit jemandem darüber gesprochen. Man sitzt in der Bibliothek, um einen herum die anderen Studenten und es stellt sich diese besondere Atmosphäre ein: Stifte kratzen über Papier, Seiten werden umgeblättert, jemand tippt auf einer Tastatur, zwei Kommilitonen flüstern miteinander. Ein Friseurbesuch mit einer Kopfhautmassage kann das Gefühl ebenfalls auslösen. 

Keine Gänsehaut

Wissenschaftlich ist das Phänomen übrigens noch weitestgehend unerforscht. Es ist auch nicht vergleichbar mit der Gänsehaut, die man bei einer mitreißenden Ballade bekommt, wenn der Sängerin die Stimme bricht. Das "Gefühl", das auch als Tingles (dt. "Kribbeln") bezeichnet wird, hält so lange an wie der Trigger ("Auslöser"). Das kann alles mögliche sein; auf YouTube gibt es tausende Videos mit Hunderten von Triggern. Hochwertigere Videos werden mit 3D-Mikrofonen aufgenommen, die die Form von Ohrmuscheln haben und Ton binaural aufnehmen können. Das führt dazu, dass beim Hören (nur mit Kopfhörern) der Eindruck entsteht, die Geräusche wären tatsächlich direkt neben einem, wie bei einem Surround-System.

Entspannung und Therapie

Viele Leute entspannen die Videos einfach oder versetzen sie in einen Zustand höchster Zufriedenheit. Für manche Leute sind die Clips aber auch geradezu heilsam. Einige berichten davon, dass sie Schlafstörungen überwinden oder ihre Panikattacken besiegen konnten.

Trigger

Einige der beliebtesten Trigger sind:

tapping:  Mit den Fingerspitzen oder Nägeln, auch Gelnägeln, wird auf verschiedene Oberflächen getrommelt.

earbrushing:  Mit einem Pinsel werden die künstlichen Ohrmuscheln des 3D-Mikrofons gestreichelt.

whispering/ softly speaking : die Zuschauer/ Zuhörer werden nur flüsternd bzw. mit ganz leiser Stimme angesprochen.

role plays : Sitationen, in denen die Leute das Kribbeln fühlen, werden in einem Rollenspiel simuliert (beispielsweise Friseurbesuch, Zahnarzt)

wet mouth sounds : es wird ganz ohne Stimme oder Flüstern gesprochen, sodass man nur hört, wie der Mund sich bewegt. Ähnlich sind auch Videos, in denen Kaugummi gekaut oder Knister-Schokolade gegessen wird.

Slime

Für einige funktionert auch der eingangs erwähnte Slime als Trigger. Manchmal reicht es schon, einfach zuzugucken, aber auch die Geräusche, die dabei entstehen, erzielen eine stimulierende Wirkung.

 

Kleine Kügelchen im Slime können die Geräuschkulisse und damit das Kribbeln noch intensivieren.

 

comments powered by Disqus