Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tag der Fruchbarkeitsgöttin

Die verrücktesten Fruchtbarkeitsmythen

Hamburg, 18.03.2016
Fruchtbarkeitsgöttin, Fruchtbarkeit, Mythen

Was ist dran an den Mythen?

Wer schwanger werden will, nimmt so einige Mythen in Kauf. Aber wie viel Wahrheit steckt im Handstand und der Süßkartoffel, die einem Zwillinge bescheren soll?

Wenn es um die Fruchtbarkeit einer Frau geht, dann gibt es so einige Mythen, die im Laufe der Jahre die Runde gemacht haben. Da geht es vom Handstand nach dem Sex bis zu den Süßkartoffeln, wenn man sich Zwillinge wünscht. Doch welche Mythen sind wirklich nur Mythen und welche entsprechen tatsächlich der Wahrheit?

Fakt oder Fiktion?

Wie viele Frauen haben sich wohl schon nach dem Sex auf den Kopf gestellt, damit die Spermien schneller und leichter den Weg finden. Totaler Blödsinn, sagen nicht nur Wissenschaftler, sondern auch die Mehrheit der Menschheit. Aber wie wäre es stattdessen mit der Missionarsstellung? Die soll angeblich die Chance auf eine Schwangerschaft erhöhen. Oder der Mann trinkt einfach Kaffee, damit die Spermien schneller vorankommen. Ihr haltet das für tatsächlich erwiesen? Wir zeigen Euch 11 Fiktionen und 4 Wahrheiten. 

Die verrücktesten Fruchtbarkeitsmythen

11 falsche Mythen

1. Kopfstand nach dem Sex
2. Während des Sex nicht an spitze Gegenstände denken
3. Vollmond hebt die Wahrscheinlichkeit ebenfalls
4. Die Hüften oder Beine während des Koitus hochlegen
5. Nur mit einem Orgasmus kann man schwanger werden
6. Die Missionarsstellung hat eine Mission -> Schneller schwanger werden
7. Das Schlucken von Samen erhöht die Fruchtbarkeit
8. Das Essen von Süßkartoffeln beschert einem Zwillinge
9. Hustensaft verdünnt den Gebärmutterhals-Schleim, wodurch die Spermien es leichter haben
10. Männer sollten Kaffee trinken, damit die Spermien schneller schwimmen
11. Wer einen Jungen will, sollte rotes Fleisch und Honig essen

Diese Mythen stimmen

  • 1. Das Alter hat Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit

    Das stimmt, denn die Qualität der Eier nimmt im Alter ab. Nach der Menopause können Frauen definitiv keine Kinder mehr bekommen. Männer hingegen produzieren zwar fruchtbare Spermien bis ins hohe Alter, die verlieren jedoch auch ihre Qualität. Fehlgeburten und genetische Probleme könnten auftreten. 

  • 2. Stress verringert die Fruchtbarkeit

    Stimmt teilweise. Denn Stress kann die Fruchtbarkeit beeinflussen, schwanger werden kann man allerdings dennoch in stressvollen Situationen. 

  • 3. Das Gewicht hat bestimmte Auswirkungen

    Richtig. Wer einen zu hohen BMI hat, der produziert auch mehr männliche Hormone, was den Eisprung beeinflusst. Doch auch Frauen, die einen zu niedrigen BMI haben könnten Probleme bekommen, da bei ihnen manchmal der Eisprung und damit auch die Menstruation ausbleibt. 

  • 4. Rauchen und Alkohol verringert die Chance auf eine Schwangerschaft

    Zu allererst: Rauchen und Alkohol sind beide nicht vorteilhaft, wenn man schwanger werden will. Raucherinnen haben ein höheres Risiko einer Eileiterschwangerschaft und sie müssen meistens länger auf ein Baby warten da die Eizellen sich nicht richtig entwickeln. Fehlbildungen und Unfruchtbarkeit bedeutet das ganze allerdings nicht.

comments powered by Disqus