Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neuer Tattoo-Trend

Bepflanzt Eure eigene Haut!

Leaftattoo

Nach "Black-Out-Tattoos" und Wasserfarben-Tattoos, folgt nun der neuste Trend für Hipster: Pflanzen-Tattoos. Und die sehen wirklich realistisch aus!

Wer auch in Sachen Tattoos immer voll im Trend liegen will, der kann sich nun ein Pflanzen-Tattoo stechen lassen. Als Vorlage dienen echte Pflanzenblätter, die die Kunden mit ins Tattoo-Studio bringen. Die Blätter dienen als Schablone, werden in Tinte getaucht und auf die Haut gelegt. Daraus entsteht dann das eigentliche Tattoo.

 

Großer Aufwand für kleinste Details

Der Aufwand ist natürlich riesig, da am Ende jede einzelne Pflanzenfaser zu sehen sein soll. Genau das macht sie aber auch so beliebt. Mit einem solchen Tattoo hat man die Garantie, dass es wirklich einzigartig ist, denn kein Blatt sieht aus, wie ein anderes. Und beim Motiv sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob Farne, Ginko- oder Rosenblätter, Blumen, kleine Zweige oder auch Früchte können tätowiert werden.

 

 

Ukrainische Künstlerin setzt den Trend

Rita Zolotukhina ist eine ukrainische Tätowier-Künstlerin und hat mit diesem Trend angefangen. Sie stempelt die Pflanzen in Tinte und tätowiert sie. Die in Kiev lebende Tätowiererin postet ihre Ergebnisse auf Instagram unter dem Account "rit.kit". Der Trend vergrößert sich zur Zeit auch unter den Hashtags #liveleaftattoo und #leaftattoo. 

 

 

 

 

comments powered by Disqus