Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hangover ade

Nach diesem Drink kann die nächste Party kommen

Hangover, Kater

Gute Nächte enden leider oftmals mit einem ordentlichen Hangover. Wie Ihr dem Abhilfe schaffen und demnächst auch nach einer durchzechten Partynacht einen sorglosen Sonntag verbringen könnt? Lest selbst!

Na, war es gestern mal wieder ein touch too much?

Die vergangene Partynacht war der absolute Hit. Alle Freunde endlich gemeinsam an einem Tisch, der DJ hat euch aus der Seele gesprochen und der Dancefloor im Lieblingsclub wurde ordentlich gerockt. Der perfekte Abend. Wäre da doch bloß nicht der nächste Morgen, dieser schreckliche Sonntag, der doch eigentlich so schön sein könnte. Und plötzlich fragt man sich, warum genau man eigentlich zehn, statt nur drei Mal den Barkeeper und sein Equipment aufgesucht hat.

Übelkeit und dicker Schädel? Muss nicht sein!

Um nun die Botschaft des Tages direkt vorweg zunehmen: Das muss so nicht sein! Das nächste Wochenende steht schon in den Startlöchern und Ihr werdet wieder putzmunter mit von der Partie sein und auch noch euren wohlverdienten Sonntag genießen. Wie das funktionieren soll, ohne die Arznei-Schublade zu plündern? Das Zauberwort heißt Kombucha.

Kombucha - der 2.000 Jahre alte Helfer in der Not

Kombucha ist ein Tee-Getränk, welches schon seit über 2.000 Jahren in Asien zum Einsatz kommt. Kombucha ist probiotisch und sorgt für einen ausgeglichenen Haushalt der guten Darmbakterien und hält somit unsere Verdauung intakt. Außerdem hält der Zaubertrank unseren Stoffwechsel auf Trab und wirkt entschlackend. Als basisches Getränk gleicht es auch noch unseren Säurehaushalt aus. Selbstverständlich beinhaltet Kombucha auch noch sämtliche Vitamine und Mineralien wie Magnesium, Eisen, Kalzium sowie die Vitamine E und C.

Wissenschaftlich bestätigt: Kombucha gegen fiesen Kater

Ja klar, mit etwas Alkohol hat man nochmal ein bisschen mehr Spaß als ohnehin schon, aber trotz alledem sollte man nicht vergessen, dass der Körper durch den Alkoholkonsum dehydriert und voller Giftstoffe ist. Kombucha kann bei euren Katerbeschwerden genau an den richtigen Stellen anknüpfen. So hilft beispielsweise fermentierter Tee gegen Bauchweh und die im Kombucha enthaltenen Elektrolyte gegen eine Dehydration. Der enthaltene Anteil an Koffein zaubert eure Kopfschmerzen weg. Und all das ist sogar wissenschaftlich bestätigt.

Kombucha selber machen

Damit Ihr für den nächsten Kater gerüstet seid, gibt's hier das Rezept. Aber aufgepasst, eine Zutat habt Ihr wahrscheinlich nicht in Eurer Küche vorrätig und das Getränk braucht sieben Tage, bis es fertig angesetzt ist. Für einen Liter Kombucha benötigt Ihr:

1 Kombucha Pilz mit mindestens 100 ml Kombucha-Getränk als Ansatzflüssigkeit

1 Liter Wasser

rund 8 g schwarzen Tee

100 g Zucker

comments powered by Disqus