Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Herbstblues

So kommt Ihr fit durch den Herbst

Hamburg, 05.09.2016
Herbstblues Wellness Spa Bad

Ein ausgedehntes Bad mit Pflegeölen kann den Herbstblues vertreiben.

Die Tage werden kürzer und dunkler, die Nächte kälter und die Sonne macht sich rar. Das kann auf die Stimmung drücken - muss aber nicht.

Der Sommer 2016 war sehr durchwachsen. Heiße, sonnige Tage waren eher rar, und wenn sie denn da waren, folgte garantiert eine mehrtägige Gewitterfront.

Die letzten Augusttage erfreuten uns nochmal mit jeder Menge Sonne, Mitte September kamen plötzlich der Regen und die Kälte. Es ist unverkennbar, der Herbst ist in Hamburg angekommen.

Wir haben aber ein paar Tipps für Euch, wie Ihr dem Herbstblues entkommen könnt und fit sowie gut gelaunt durch die dunkle Jahreszeit kommt.

Fit und gesund

Tipps gegen den Herbstblues

  • Um den Mangel an Licht auszugleichen, ist es ratsam, sich mindestens eine halbe Stunde pro Tag zu bewegen - auch bei Wind und Wetter. Ein ausgedehnter Spaziergang und danach eine heiße Schokolade können Wunder bewirken. Hundebesitzer können das sicher bestätigen.

  • Ein Spa-Tag im heimischen Badezimmer kann ebenfalls die Stimmung heben. Lasst Euch ein Vollbad ein und veredelt es mit duftenden Pflegeölen. Kerzen, Musik oder ein Hörbuch tragen zur Entspannung bei und ganz wichtig: Handy aus!

  • Die richtige Ernährung im Herbst unterstützt die körpereigenen Abwehrkräfte. Gerade jetzt im Herbst braucht der Körper Vitamine, die er über genügend Obst und Gemüse aufnimmt. Auch Kohlehydrate sollten auf dem Speiseplan stehen, denn sie liefern schnell neue Energie. Nüsse und Trockenfrüchte unterstützen sogar die Bildung von Glückshormonen. Und auch Fisch darf hin und wieder auf den Teller.

  • Schokolade macht (zeitweise) glücklich! Die Mischung aus Kohlehydraten und Fett regt die Produktion des Glückshormons Serotonin an. Und wer lieber zu Zartbitter statt zu Vollmilch greift, darf sogar ein paar Stückchen mehr essen.

  • Bewegung ist wichtig! Und auch soziale Kontakte sollte man im Herbst weiterhin pflegen. Auch wenn es auf dem Sofa gemütlicher ist: Eine Pilates-Stunde mit Freundinnen und anschließend ein gemeinsamer DVD-Mädels-Abend machen einfach gute Laune. Das gilt auch für Jungs - hier darf Fußball gespielt werden und anschließend eine Runde Playstation gezockt werden.

  • Streicheleinheiten und der Austausch von Zärtlichkeiten können die Stimmung deutlich heben. Ausgiebiges Kuscheln mit dem Partner, den Kindern oder dem Familienhund ist daher angesagt. Singles können sich auch eine Umarmung bei den Eltern oder Freunden abholen. Enge Kontakte pflegen die Seele.

 (apr/mgä)

comments powered by Disqus