Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

7 Sorten im Check

Ist Obst und Gemüse wirklich immer gesund?

Hamburg, 26.04.2017
Obst, Gemüse, Gesund, Diät, Paprika, Karotte, Zitrone, Salat

Ist jede Obst- und Gemüsesorte gesund?

Das weiß eigentlich jeder: Obst und Gemüse gehört zu einer gesunden Ernährungsweise dazu. Sind aber wirklich alle Sorten gesund?

Obst und Gemüse ist ohne Frage gesund, denn es enthält viele Mineralstoffe und Vitamine, stärkt das Abwehrsystem und schützt sogar vor Krankheiten wie Krebs und Herz-Kreislauf-Problemen. Nicht umsonst wird empfohlen fünf Portionen am Tag zu essen! Jedoch enthalten Obst- und Gemüsesorten auch Zucker, Kalorien und können zu Verdauungsproblemen führen. Außerdem solltet Ihr auch diese gesunden Lebensmittel bewusst und in Maßen genießen. Der Mythos, dass man so viel Obst und Gemüse essen kann, wie man will und nicht zunimmt, ist eindeutig falsch!

Wir verraten Euch die Obst- und Gemüsesorten, bei denen Ihr Acht auf die Menge geben solltet:

7 "ungesunde" Sorten

  • Weintrauben

    Der Verzehr von Weintrauben erhöht den Insulinspiegel sehr stark, dadurch wird der Körper angeregt aufgenommenes Fett zu speichern. Bei einer Diät solltet Ihr also lieber wenig Weintrauben essen!

  • Bananen

    Bei Bananen ist es ähnlich wie bei den Weintrauben: die Insulinbildung wird angeregt und Fett dadurch schneller angesetzt. Bananen wirken aber sehr viel sättigender als die Trauben!

  • Brokkoli

    Menschen mit Reizdarm oder Verdauungsproblemen sollten Brokkoli nur in Maßen genießen. Denn enthaltene Ballaststoffe setzen bei der Verdauung Gase frei, die diese Probleme verschlimmern und die Verdauung stören.

  • Erbsen

    Genau wie alle stärkehaltigen Lebensmittel haben Erbsen einen hohen Kalorien- und Kohlenhydratgehalt. Dies solltet Ihr in einer Diät bei eurer Kalorienbilanz beachten. 

  • Mirabellen

    Der Verzehr von Mirabellen führt zu einem hohen glykämischen Wert im Körper, dieser kann zu einer kurzzeitigen Unterzuckerung des Körpers führen. Wer Probleme mit seinem Blutspiegel hat, sollte lieber eine andere Sorte Obst essen. Auch in einer Diät wird empfohlen einen konstanten Blutspiegel zu behalten.

  • Mais

    In einer Harvard-Studie wurde Mais zum „ungesündesten“ Gemüse gekürt. Es wurden Daten aus 24 Jahren ausgewertet und herausgefunden, das vermehrter Mais-Konsum zu einer Gewichtszunahme geführt hat. Denn auch Mais erhöht den Insulinspiegel, was zu einem Hungergefühl nach dem Verzehr und einer angeregten Fettspeicherung führen kann. 

  • Auberginen

    Auberginen haben eigentlich wenige Kalorien und viele Ballaststoffe, was bei einer gesunden Ernährung auch wichtig ist. Jedoch gilt Vorsicht bei der Zubereitung: Denn beim Anbraten in Öl saugt sich die Aubergine sehr schnell mit Fett voll und kann so zur Kalorienfalle werden!

Generell gilt natürlich trotzdem, dass jede Gemüse- und Obstsorte gesund ist. Vor allem Abwechslung tut gut, denn in Maßen schadet keine Sorte dem Körper!

comments powered by Disqus