Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kurztrip nach Berlin

Diese Orte der Hauptstadt sollten unbedingt auf Deiner To-Do-Liste stehen

Berlin, Alexanderplatz mit dem Fernsehturm

Berlin hat noch mehr zu bieten als den bekannten Fernsehturm am Alex.

Abseits vom Brandenburger Tor, dem Checkpoint Charlie oder dem Berghain hat Berlin noch einiges mehr zu bieten. 

Die Stadt in der Du nackt U-Bahn fahren und fünf Museen auf einer Halbinsel erleben kannst. Die Stadt in der Du auf einem stillgelegtem Flughafen chillen und deutsche Geschichte hautnah erlebbar ist. Die Stadt in der unsere Bundeskanzlerin wohnt und Karneval im Mai gefeiert wird. Willkommen in Berlin!

Ein Ort für Berlins vielseitige Geschichte

Mit extremer Detailgenauigkeit und viel Liebe zur Hauptstadt zeigt das Museum "Story of Berlin" am Kurfürstendamm die Geschichte von Berlin auf eine neue moderne Weise. So kannst Du originale Segmente der Berliner Mauer sehen und das Leben in der geteilten Stadt nachempfinden. Besonders faszinierend ist der Atomschutzbunker unter dem Museum, der in den 70ern errichtet wurde. 

Der Eingang zum Museum "Story of Berlin"

Ein stillgelegter Flughafen wird zum Sammelplatz für alle Freiluftgenießer

Bei schönem Wetter pilgern die Berliner zu ihrem grünen Lieblingsfleck. Und das ist nicht der Tiergarten, der Mauerpark oder der Wannsee, sondern das Tempelhofer Feld. Der Grund ist relativ einfach: Das Feld liegt zentral zwischen Neukölln, Tempelhof und Kreuzberg und bietet alle Möglichkeiten für einen entspannten Tag im Freien. Für die Sportlichen gibt es eine Jogging- und eine Skaterstrecke, Kite-Surfer machen hier ihre Trockenübungen und Volleyball-, Basketball- und Fußballfelder erstrecken sich am Rand des Flughafens. Eisdielen und Imbisse gibt es entweder direkt auf dem Feld oder in den angrenzenden Stadtteilen. Doch am besten ist das Barbecue mit den Freunden in den abgegrenzten Bereichen direkt auf dem Feld. Nicht umsonst wird dieser Ort auch "Tempelhofer Freiheit" genannt.

Ein Kite-Surfer auf dem Tempelhofer Feld

(Foto: iStock)

Entspannt wird über den Dächern von Berlin

Was macht man bei Mangel von grün in der Stadt? Man begrünt ein Dach von einem Parkhaus mitten in Neukölln. Am Tag kann man die Sonne und die wunderschöne Aussicht genießen und am Abend legen beliebte DJs Funk, Soul und Elektro auf.  Der "Klunkerkranich" befindet sich direkt auf dem Dach der Neukölln Arcaden in der Karl-Marx-Straße und ist unbedingt einen Besuch wert!

Der Ausblick von der Dachterasse des Klunkerkranichs in Berlin

Ringbahn-Golfen ohne Golfball

Die Ringbahn der Linie S41 und S42 fährt einmal komplett um Berlin. Perfekt für eine Sightseeing-Tour oder für ein Klassiker-Game: Ringbahn-Golfen! Ihr fahrt alle Stationen ab und sucht an jedem Haltepunkt die nächste Kneipe auf und bestellt ein Bier. Für jedes Bier und für jede unterschiedliche Größe gibt's Punkte. Tipp: Zwischendurch ruhig auch mal ein Wasser trinken.

Party nicht ohne den Döner danach

Auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain in der Nähe der Warschauer Brücke wird tagsüber auf Flohmärkten, Food Märkten und in Galerien gestöbert und abends getanzt. Hier befinden sich Clubs wie das "Astra Kulturhaus", das "Cassiopeia" oder der berühmte Electro-Tempel "Suicide Circus". Und wenn Du schon eine Nacht durchgetanzt hast auf den Floors der Hauptstadt, darfst Du eine Sache zum Abschluss auf gar keinen Fall vergessen. Der Döner morgens um  05:00 Uhr. Neben dem üblichen weltbekannten "Mustafa's Gemüse Kebab" in Kreuzberg, ist der "Hasir Döner" am Rosenthaler Platz.

Der Blick zur Tür des "Cassiopeia" in Berlin

(Foto: View Apart / Shutterstock.com)

Frühstück und Blumen

Der Kater am nächsten Morgen wird in Berlin weg-gefrühstückt. Es gibt zahlreiche Brunch- und Frühstücksadressen für alle Sorten der modernen Ess-Kultur. Im "Anna Blume" in Prenzlauer Berg kannst Du nach dem Frühstück gleich noch die schönsten Blumen shoppen.
(jal) 

comments powered by Disqus