Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Große Reisen

So übersteht Ihr lange Flüge besser

Fluggäste

Langstreckenflüge sind anstrengend. Damit Ihr sie besser übersteht, haben wir ein paar Tipps und Tricks für Euch.

Tipps für lange Flüge

Lange Flugreisen sind für die meisten Menschen eine Belastung. Stundenlang auf kleinstem Raum mit lauter Fremden eingesperrt zu sein, geht nicht nur an die Nerven. Auch für den Körper ist es anstrengend. Mit ein paar Tipps und Tricks könnt Ihr Eure Flugreise angenehmer gestalten.

1. Fensterplatz

Ab ans Fenster! Nichts ist schlimmer, als in der Mitte zu sitzen, wenn Ihr einschlafen wollt. Menschen, die mitten in der Nach versuchen, über Euch drüber zu klettern, stören Euren sowieso schon leichten Schlaf zusätzlich. Um einen Fensterplatz zu ergattern, sollte man rechtzeitig einen Platz reservieren. Viele Airlines bieten einen Check-In am Vortag an. Wer zuerst kommt, malt zuerst. Also so früh wie möglich reservieren!

2. Die richtige Ausstattung

Schlafbrille, Ohrstöpsel und Nackenkissen mitbringen! Noch vor einigen Jahren haben die meisten Airlines diese kleinen Helfer kostenfrei zur Verfügung gestellt. Heute gibt die Schlafhelfer nur noch gegen Bezahlung.

3. Achtung, Thrombosegefahr!

Eine lange Flugreise ist eine Belastung für den Körper. Die Gefahr einer Thrombose steigt. Das Fachblatt „Flight International“ geht davon aus, dass jedes Jahr weltweit bis zu 2.000 Flugpassagiere daran sterben. Bei einer sogenannten „Reisethrombose“ bildet sich in einer Beinvene ein Blutpfropf. Dieser Blutpfropf (Thrombus genannt) kann sich lösen und eine Lungenembolie verursachen. Diese kleinen Tricks helfen Euch, thrombosefrei in den Urlaub zu starten

- Mindestens einmal pro Stunde aufstehen und den Gang hinuntergehen. Falls das aufgrund von Turbulenzen oder ähnlichem nicht möglich sein sollte, massiert die Waden kräftig. Dabei immer von den Knöcheln zum Knie streichen, um die Venen in Richtung Herz zu entleeren.

- Viel trinken! Während eines Fluges trocknet der Körper aufgrund der geringen Luftfeuchtigkeit im Flugzeug schnell aus. Also ordentlich trinken – am besten einen Viertelliter pro Stunde. Alkohol sollte man lieber vermeiden.

- Um das Blut vor Flugreisen zu verdünnen, nehmen viele eine Aspirin. Noch besser ist es aber, eine Vitamin-E-Kapsel zu sich zu nehmen. Diese halten das Blut flüssig. Auch Vitamin-E-reiche Lebensmittel wie Nüsse helfen.

- Skinny Jeans auf einem Langstreckenflug? Lieber nicht! Enge Hosen, Röcke und Gürtel schneiden den Körper ein und erhöhen das Thrombose-Risiko. Schlüpft lieber in einen gemütlichen Trainingsanzug. Das ist nicht nur bequem, sondern auch noch chic – schließlich reisen die meisten VIPs auch so.

4. Achtung, Erkältung!

Lange Flüge irritieren die Immunabwehr. Der Körper stuft fliegen als Stress ein und überprüft, ob eine Gefahr für die Gesundheit besteht. Leider kommt er zu dem Schluss, dass die Situation als „unbedrohlich“ einzuordnen ist und produziert keine weiteren Abwehrkräfte. Über die Klimaanlage im Flugzeug werden Bakterien aber besonders gut verteilt. Um einer Erkältung vorzubeugen, empfiehlt es sich, in den Wochen vor dem Flug viel Obst, Gemüse und Salat zu essen.  So wird der Organismus mit Nährstoffen versorgt. Auch Vitamin C+Zink-Tabletten können die Immunabwehr stärken.

Wenn Ihr diese Tipps beherzigt, sollte einem entspannten in den Urlaub nichts mehr im Wege stehen.

Lest auch: Sonnenöl vs. Joggingschuhe: Findet heraus, welcher Urlaubstyp Ihr seid!

Gehört Ihr zu den Muschelsammlern oder zu den Perlentauchern? Sollte es im Urlaub eher gemütlich oder eher sportl ...

(dng)

comments powered by Disqus