Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Macht den Test!

Ab wann werden Lebensmittel gefährlich?

Hamburg, 28.10.2015
Schokolade, Ganze Nuss

Lebensmittel halten uns am Leben. Doch bei Überdosierung können unschuldige Nahrungsmittel wie Schokolade sogar zum Tod führen. 

Gerade erst warnte die Behörde der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor dem übermäßigen Verzehr von Wurst. Nach Einschätzung der Internationalen Krebsagentur kann der regelmäßige Konsum das Krebsrisiko erhöhen. Rotes Fleisch sei generell krebserregend. Doch nicht nur passionierte "Fleischesser" sollten ihren Ernährungsplan jetzt überprüfen. 

Achtung vor rohem Essen und Wasser

Neben Fleisch können auch unschuldige Lebensmittel wie Wasser und Schokolade gefährlich für den Menschen werden, wenn die Dosierung übertrieben wird. Grundsätzlich wissen wir, dass viele Lebensmittel wie Kartoffeln nicht roh verzehrt werden sollten. Unbehandelte Lebensmittel sind zwar an sich gut, doch wer sich beispielsweise an rohe Bohnen traut, kann mit Erbrechen und Bauchschmerzen rechnen, weil beide Lebensmittel erst nach dem Kochen genießbar werden. Doch welche Lebensmittel bergen außerdem ungeahnte Gefahren? Testet Euer Wissen in unserem Ernährungs-Quiz. 

Zum Quiz