Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zum Gruseln schön

Die besten Deko-Tipps

Hamburg, 13.09.2016
Halloween, Kürbisse, gruselig, Kürbis

Der Klassiker zu Halloween: ein gruseliger Kürbis.

Halloween-Stimmung Fehlanzeige? Keine Sorge! Mit unseren Tipps verwandelt Ihr Euer Heim ganz einfach in ein schaurig-schönes Halloween-Plätzchen.

Nicht nur die Menschen können mit ihren Verkleidungen und tollen Kostümen an Halloween für schaurige Stimmung sorgen, auch Eure Wohnung oder Euer Haus kann ganz einfach mit einem gruseligen Halloween-Glanz überzeugen.

Der Klassiker: So macht Ihr einen Halloween-Kürbis

Er gehört zu Halloween wie Spuk, Streiche und Süßigkeiten: der Kürbis. So verwandelt Ihr das orangene Gewächs in eine Grusel-Fratze:

1. Ein schöner Kürbis, ein spitzes und scharfes Messer und ein Esslöffel sind von Nöten.

2. Ein großes Loch von oben in den Kürbis schneiden und einen großen "Deckel" herstellen.

3. Kürbis vom Fruchtfleisch befreien und mit dem Löffel komplett aushöhlen. Auch den Deckel vom Fleisch befreien. Aus dem Fruchtfleisch lässt sich übrigens eine leckere Suppe kochen, also auf keinen Fall wegschmeißen!

4. Auf den ausgehöhlten Kürbis von außen ein Gesicht malen. Lasst Eurer Fantasie freien Lauf und zeichnet besonders gruselige Zähne, Augen etc.

5. Nun schneidet Ihr mit dem Messer Mund, Augen und weitere Zeichnungen aus, so dass durch diese Öffnungen später das Licht scheinen kann.

6. Nun müsst Ihr nur noch ein Teelicht in den Kürbis stellen, den "Deckel" wieder drauf setzen und Ihr habt einen eigenen "Jack O' Lantern" gebastelt.

Ihr sucht weitere Deko-Tipps für Eure Halloween-Party, wollt Eure Wohnung einfach so gruselig und schaurig gestalten oder Eure Nachbarn erschrecken? Dann haben wir genau das Richtige für Euch!

Klickt Euch durch die Deko-Ideen und verwandelt Euer Heim in ein Halloween-Spukschloss.

Halloween-Deko

So wird's schön gruselig

  • Spinnenweben

    Einfach und effektvoll sind Spinnenweben. Mit Märchenwolle oder künstlichen Spinnennetzen aus dem Handel könnt Ihr so jede Wand und jeden Winkel bei Euch zu Hause gruselig wirken lassen. Dazu noch die ein oder andere Gummi-Spinne in den Netzen platzieren und fertig ist der Deko-Schocker.

  • Beleuchtung

    Wichtig für die richtige Stimmung zu Halloween ist vor allem die Beleuchtung. Am besten wirkt gedämpftes Licht. Klebt am besten Eure Fenster mit Transparent-Papier ab, um das Licht draußen zu halten. Platziert überall Kerzen (am besten schwarze) und verzichtt auf "normale" Beleuchtung. Auch besonders effektvoll: Marmeladen-Gläser mit Glasmalfarbe bemalen und ein Teelicht hineinstellen.

  • Wanddekoration

    Hier gibt es einiges, mit dem die Zimmer besonders gruselig wirken können: Selbstgebastelte oder gekaufte Spinnen, Fledermäuse und Gespenster an die Wand kleben. Malt mit Schwarzlicht-Farbe auf Pappe und befestigt die Bilder an der Wand - die Bilder sind unsichtbar, bis Ihr eine Schwarz-Licht-Lampe anknipst. Hängt alte Gemälde oder Fotos (am besten Portraits von grimmigen Menschen) an die Wand.

  • Geräusche

    Leise aber gruselige Geräusche wirken zu Halloween besonders gut. Versteckt irgendwo kleine Musik-Boxen und Mp3-Player in der Wohnung und ladet Euch Geräusche wie quietschende Türen, Schritte etc. und gruselige Musik auf den Player.

  • Accessoires

    Verwandelt Eure Wohnung mit schaurigen Kleinigkeiten in ein Gruselkabinett: Alte, dreckige Kerzenständer, Grablichter, mit schwarzen Laken abgehängte Möbel, blinde Spiegel und schiefe Gemälde zum Beispiel sind einfache Mittel, um eine gruselige Umgebung zu schaffen.

  • Essen

    Nicht nur Eure Wohnung wird mit den richtigen Tricks zum Spuk-Schloss, auch Euer  Party-Buffet lässt sich in ein Halloween-Festmahl verwandeln

comments powered by Disqus