Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hafenradar

Hier liegen die Pötte!

Hafenradar

Hafenradar Hamburg

Radio Hamburg Hafenradar

Kreuzfahrer oder Containerschiffe: So wissen Sie immer, wo sie vor Anker liegen.

Hamburg ist das Tor zur Welt. Und das nicht nur für Touristen, sondern natürlich auch für uns Hamburger, Niedersachsen oder Schleswig-Holsteiner. Und was gibt's Schöneres als an den Landungsbrücken, am Stader Strand, in Wedel am "Willkomm Höft" oder direkt am Kreuzfahrtterminal die dicken Pötte zu bestaunen. Aber wann ist welcher Ozean-Riese wo zu sehen und welches Containerschiff aus welchem Land läuft ein?

Radio Hamburg und hafenradar.de präsentieren Ihnen Ihr neues Hafenradar für Hamburg, um keinen der großen Pötte zu verpassen. Staunen Sie mit Ihren Kindern, pilgern Sie mit Freunden ans Kreuzfahrtterminal oder wissen Sie immer ganz genau, wo sich Ihr Lieblingsschiff gerade auf der Elbe aufhält und begleiten Sie es in den Hafen - alles möglich mit dem Radio Hamburg Hafenradar.

In Echtzeit können Sie so das Ein- oder Auslaufen der Schiffe verfolgen und verbringen keine lästige Wartezeiten an den Ufern der Hamburger Elbe, um auf die Riesen der Meere zu warten. Nutzen Sie außerdem den exklusiven Schiffs-Vorschau-Service. In folgendem Kasten sehen Sie immer, welche Meeresriesen in der nächsten Zeit den Hamburger Hafen ansteuern. Viel Spaß beim Ship-Seeing statt Sight-Seeing!