Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Erste Pläne liegen aus

Mammut-Projekt A7

A7 Deckel Stellingen

Hier markiert: Der Deckel-Bauabschnitt bei Stellingen.

Die Pläne für den 1. Bauabschnitt brauchen allein 24 Aktenordner. Droht Verkehrs-Chaos?

Hamburg - Die Pläne für den ersten Bauabschnitt für die A7 liegen seit Montag (17.01.2011) aus, sie umfassen über 20 Aktenordner! Über die A7 zwischen Stellingen und Othmarschen soll ein Anti-Lärm-Deckel gesetzt werden - ein Mammut-Projekt, das Auswirkungen auf die ganze Stadt Hamburg haben wird. Der Deckel ist nötig, weil die Autobahn in den Bereichen Stellingen und Bahrenfeld/Othmarschen von sechs auf acht, im Bereich Schnelsen von vier auf sechs Spuren erweitert werden soll und gleichzeitig die Lärmschutzvorgaben eingehalten werden müssen.

Drohen durch das Mega-Projekt etwa auch Mega-Staus?

Das jedenfalls erwarten Experten für Verkehr - deshalb muss noch einiges passieren. So sagt Christian Schäfer vom ADAC Hansa der "Bild"-Zeitung: "Es müssen vorher alle anderen Baustellen abgearbeitet werden - an der Kieler Straße, an Ring 2 und 3 sowie entlang der Umleitungen." Besonders die Kieler Straße wird dann als Ausweichroute deutlich stärker genutzt. Das "Abendblatt" zitiert die Planer: "Wir werden versuchen die Auswirkungen durch veränderte Ampelschaltungen und zusätzliche Linksabbiegerspuren abzufangen." Sonst wird's für Autofahrer richtig eng in Hamburg!

Für die Beseitigung der anderen Baustellen vor Eröffnung der Mega-Baustelle ist noch etwas Zeit: Der Planfeststellungs-Beschluss für den ersten Abschnitt in Stellingen soll laut "Bild" erst im Juni 2012 stehen - und der Bau des ersten Deckels über der A7 dann im zweiten Halbjahr 2012 losgehen.

Übrigens: Noch bis zum 2. März können Bürger Einwände erheben oder Ideen einbringen. Weitere Infos gibt's auch unter www.hamburger-deckel.de

Noch mehr Infos zur Verkehrslage in und um Hamburg finden Sie hier: Zur Verkehrs-Übersicht