Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

HVV Alkoholverbot

Jetzt wird's bestraft

Alkoholverbot Piktogramm

Solch ein Zeichen finden Sie in den Metronom-Zügen, in denen Alkohol im Zug komplett und zu jeder Zeit verboten ist.

Laut "Bild" sollen Bier und Schnaps aus Bussen und Bahnen endgültig verschwinden.

Hamburg - Nach den Sommerferien soll in Bussen und Bahnen im Bereich des Hamburger Verkehrsverbundes das Alkoholverbot eingeführt werden, so die "Bild"-Zeitung. Ein Verstoß wird demnach 40 Euro kosten. 
Die Forderung steht seit den schweren Gewalttaten in öffentlichen Verkehrsmitteln im Raum. Bisher hatte sich der HVV gesträubt es einzuführen. Und das macht auch weiterhin Schleswig-Holsteins Landesweite Verkehrsgesellschaft. In Regionalzügen der Bahn auf den Strecken nach Schleswig-Holstein und in den Zügen der Nord-Ostsee-Bahn soll Alkohol trinken erlaubt bleiben.

In den Regionalzügen des Metronoms zum Beispiel ist das Alkoholverbot schon vor längerer Zeit eingeführt worden. Sicherheitsteams gewährleisten so auch in den Abendstunden, in denen die Züge voll besetzt sind, dass das Verbot durchgesetzt wird.

Lesen Sie hier frühere Artikel Thema Alkoholverbot in Bussen und Bahnen der HVV...