Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Anleitung des ADAC

Was tun bei einer Autopanne?

Eine Autopanne hat einen Autofahrer am Mittwochmorgen (04.01.2012) auf der A7 in Hamburg das Leben gekostet. Aber wie verhalten Sie sich da richtig?

Hamburg - Ein 51-jähriger Autofahrer ist am Mittwochmorgenmorgen (04.01.2012) auf der A7 in Bahrenfeld mit seinem Wagen auf der mittleren Spur liegengeblieben und ausgestiegen um ein Warndreieck aufzustellen. Dabei ist er von einem anderen Auto erfasst worden und gestorben.
Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren. Der Unfall ereignete sich auf der A7 in Richtung Süden, Höhe Ausfahrt Bahrenfeld. Wenn Sie Hinweise geben können, dann melden Sie sich bitte bei der Polizei unter 040/428 656 789.

Wie verhalte ich mich richtig bei einer Autopanne?Matthias Schmitting vom ADAC in Hamburg erklärt, was Sie als Autofahrer, wenn Sie auf der Autobahn liegen bleiben, am besten machen:

"Natürlich sollte ich versuchen mein Auto nach rechts auf den Standstreifen zu bringen - beim Ausrollen oder, wenn es auch gar nicht anders geht, so nahe wie möglich an die Mittelleitplanke heranzufahren und dort ausrollen zu lassen. Kommt das Fahrzeug wie im heutigen Fall auf dem Mittelstreifen zum Stehen, dann gilt es auch hier im Fahrzeug erst mal sitzen zu bleiben, Warnblinkanlage anschalten und über die Rückspiegel den rückwärtigen Verkehr
beobachten. Erst wenn der festgestellt hat und die Situation erfasst hat und sich verlangsamt hinter mir, dann sollte ich erst ganz langsam aus dem Fahrzeug aussteigen."