Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Aktuelle Informationen

Wetter in Hamburg

RHH - Expired Image

Der Norden wird von Tief "Petra" heimgesucht.

Auf was müssen Sie achten? Wo streut der Winterdienst? Welche Flüge fallen aus?

Hamburg - Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung für Norddeutschland herausgegeben. In Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen lässt Tief "Petra" auch den Norden im Schnee versinken.

Dauerfrost fürs Wochenende

Bis Sonntag (19.12.2010) ist mit Dauerfrost zu rechnen, im Laufe des Tages ist mit weiteren Schneefällen zu rechnen. Der Winterdiest warnt trotz gestreuter Straßen vor Glätte!
Infos zur aktuellen Verkehrslage sehen Sie auf unserer Verkehrs-Übersicht. "Außerdem bewegt sich ein Polarwirbel von Grönland aus direkt auf England und Westeuropa zu. Das bringt Kaltluft zu uns. Solche Wetterlagen sind eher selten und kommen nicht jedes Jahr vor.

Winterdienst im Volleinsatz

Seit Donnerstag (16.12.2010) ist der Hamburger Winterdienst der Stadreinigung im Dauereinsatz. Auch jetzt sind die Mitarbeiter wieder mit 120 Streuwagen und 680 Personen auf den Straßen in Hamburg unterwegs. Seit dem Start der neuen Kältewelle hat der Winterdienst 15.000 Kilometer abgestreut, das ist knapp sechsmal die Strecke von Hamburg anch Istanbul.

Sie müssen mit starker Glätte rechnen und obwohl Streudienste unterwegs sind, kann es gefährlich auf den Straßen in Hamburg Niedersachsen und Schleswig-Holstein werden! Alle aktuellen Informationen erhalten Sie auf unserem Radio Hamburg Wetterradar.

Wichtig: "Nebenstraßen werden vom Winterdienst nicht gestreut, wir konzentrieren uns auf die Hauptverkehrsadern hier in Hamburg", so André Möller vom Winterdienst. Und Autobahnen werden von den Autobahnmeistereien übernommen. Vor allem an Bushaltstellen und auf Gehwegen wird es richtig rutschig. Wenn Sie glatte Fahrbahnen und Hauptverkehrsstraßen entdecken oder ungestreute Gehwege, die nicht privat sind, dann melden Sie dies ganz einfach der Stadtreinigung Hamburg unter der Winter-Hotline 040/25 76 13 13 zwischen 7 und 18 Uhr.

Zur Übersicht: Hier streut der Winterdienst - Alle Straßen nach Priorität geordnet

Flugausfälle und Bahnausfälle:

Auch auf dem Hamburger Flughafen müssen viele Flüge gestrichen werden. Die Sprecher des Flughafens raten Passagieren dazu, ihren Flug umbuchen zu lassen und gar nicht erst zum Flughafen zu fahren, weil der auf Grund wartender Gäste überfüllt ist. Ob weitere Flüge am Hamburger Flughafen verspätet starten oder landen oder gar ganz ausfallen, erfahren Sie hier bei den aktuellen Ankunft- und Abflugzeiten.

Auch die Deutsche Bahn hat auf Grund des Wetters massive Probleme und kann viele Fahrten nicht antreten. Außerdem sind die Kapazitäten der Züge durch stark eingeschränkt, da viele Fluggäste auf die ICE's ausweichen. Die Verantwortlichen raten Fahrgästen davon ab, ihre Reise Sonntag (19.12.2010) mit dem Zug anzutreten

Sie stehen im Stau oder wollen einen Unfall melden? Dann schicken Sie eine E-Mail an verkehr@radiohamburg.de

Wichtig: Gehen Sie nicht aufs Eis, es trägt noch nicht und Sie könnten einbrechen. Sagen Sie das bitte auch unbedingt Ihren Kindern.

Weiße Weihnachten oder nicht?

Ob uns nun der Winter bis Weihnachten erhalten bleibt, kann man leider noch gar nicht sagen", so Frank Böttcher weiter. "Etliche Wettermodelle deuten einen kräftigen Warmlufteinbruch an. Auf der anderen Modellseite könnte uns die Kaltluft erhalten bleiben." Das orakeln in Bezug auf die Weiße-Weihnachts-Wahrscheinlichkeit hat aber bald ein Ende, so der Wetterexperte. Ab dem 20. Dezember weiß er dann genau, ob's zu Weihnachten schneit oder taut. Das lesen Sie dann natürlich auch hier auf radiohamburg.de. Bis jetzt kann es nur eine Tendenz geben: Die Luft an Heiligabend und den Feiertagen wird eher nasskalt. Da wahrscheinlich kein Neuschnee über Weihnachten fällt, bleibt der alte einfach liegen.