Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schneefall in Norddeutschland

Erste Unwetterwarnung

Unglaublich: In den nächsten Tagen soll es angeblich schon schneien.

Norddeutschland - Über 10 Zentimeter Schnee erwarten die Meteorologen am Dienstag (23.11.2010). Zunächst in den Mittelgebirgsregionen, später soll es auch im Flachland schneien.
Schuld daran ist Tief "Gundula" - sie zieht vom Mittelmeer über Osteuropa Richtung Norden. Das bedeutet Nordwind und damit Kaltluft aus Skandinavien. "Die Temperaturen werden sich in allen Höhenlagen auf winterliches Niveau begeben", sagte Meteorologe Peter Hartmann vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach.

Für Sie bedeutet das im schlimmsten Fall glatte Straßen und früheres Aufstehen um die Autos vom ersten Schnee freizukratzen. Und fahren Sie am besten noch schnell beim nächsten Geschäft vorbei, in dem Sie noch Streugut bekommen - um auch z.B. aus Ihrer Ausfahrt Zuhause keine Rutschbahn werden zu lassen.

Wie das Wetter wird, mit welchem Niederschlag Sie zu rechnen haben und wie sich das auf den Verkehr auswirkt, sehen Sie immer aktuell auf unserem Wetterradar und unserer Verkehrs-Übersicht.