Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Turbulentes Wetter

Wintersturm und Plusgrade

Sturmböen Wintersturm

Der rote Bereich zeigt Sturmböen mit Werten von bis zu 100 Stundenkilometern.

Das Wetter in Norddeutschland fährt mit uns in den nächsten Tagen Karussell.

Hamburg - Nach dem Schlitter-Wetter am Mittwoch (02.02.2011) geht es mit den Wetterkapriolen in den nächsten Tagen weiter. Zwar hat sich die Wetterlage momentan beruhigt, aber zum Freitag (04.02.2011) nähert sich uns ein Wintersturm, der mit bis zu 115 Stundenkilometern über Norddeutschland fegt. Danach erwarten uns aber wieder zweistellige Plusgrade.

Frank Böttcher aus unserem Wetterexpertenteam erklärt die kommende Wetterlage so:

"Das ruhige Winterwetter geht langsam zu Ende und für Norddeutschland kündigt sich ein erster schwerer Wintersturm an. Vor allem am Freitagabend und am Samstag ist mit Windböen bis 100km/h zu rechnen. Insbesondere die Küstenregionen und das Emsland werden von den höchsten Windspitzen betroffen sein."

Örtlich kann es zu herabfallenden Ästen und damit verbundenen Behinderungen im Straßenverkehr kommen. Auch im Fährverkehr nach Sylt kann es aus heutiger Sicht zu massiven Einschränkungen kommen.

Mit dem Sturm kommt das milde Wetter

Das Institut für Wetter- und Klimakommunikation rechnet damit, dass es spätestens im Laufe des Samstags (05.02.2011) zu einer Wetterberuhigung kommen wird. Gleichzeitig bringt der Wintersturm deutlich mildere Luftmassen und lässt die Tageshöchstwerte auf 4 bis 10 Grad steigen. Auch nachts wird es generell frostfrei bleiben- der Winter macht also eine Pause.

Grund für die bevorstehende Wetterlage ist ein kräftiger Tiefdruckkomplex über dem Nordatlantik: Ein Ausläufer eines Orkantiefs über Schottland bringt uns am Wochenende das turbulente Winterwetter. Die milden Luftmassen werden uns zumindest bis zum Anfang der kommenden Woche erhalten bleiben.

So wird das Wetter in den nächsten Tagen - zu sehen auf dem Radio Hamburg Wetterradar