Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zum Wochenende: Winterweißes Deutschland

Der Schnee kommt nach Hamburg!

Hamburg, 05.12.2012
Schnee Hamburg

Eine Schneefront erreicht spätestens am Wochenende auch Hamburg.

Die ersten Schneeboten hat der Winter schon nach Schleswig-Holstein geschickt oder Glätte nach Hamburg. Bis zum Wochenende wird's aber  so richtig winterlich. 

Schnee- und Eisglätte haben in der Nacht zum Mittwoch und am Morgen den Verkehr auf Norddeutschlands Straßen behindert. Die Polizei in Schleswig-Holstein registrierte noch vor dem Berufsverkehr rund 30 Unfälle mit Blechschäden. In Hamburg rückte der Winterdienst zum Großeinsatz gegen die Glätte aus. Mit 270 Fahrzeugen und 900 Einsatzkräften wurden die wichtigen Verkehrswege in der Hansestadt geräumt. Und das wird sich auch in den nächsten Tagen nicht ändern. Meteorologen wie Frank Böttcher aus unserem Wetterexperten-Team rechnen bis zum Wochenende mit einer geschlossenen Schneedecke für ganz Deutschland.

Auch in den nächsten Tagen pendeln sich die Temperaturen um den Gefrierpunkt ein, Tiefsttemperaturen von -1 Grad am Tag und bis zu -3 Grad in der Nacht bieten dann den perfekten Nährboden für Schneefall. Für Kinder ideal, für Autofahrer ein Alptraum, aber wenn Sie das Enteiserspray und den Kratzer im Haus und nicht im Auto parat haben (Stichwort: fest gefrorene Türen), sollte das alles kein Problem sein. Einfach 10 Minuten mehr am Morgen einplanen und langsamer fahren, jedoch nicht schleichen und dadurch den verkehr zusätzlich behindern.

Warum fällt der Schnee jetzt?

Auslöser für die heftigen Schneefälle war ein Adria-Tief, welches feuchte Mittelmeerluft auf seiner Vorderseite mit kalter Luft polaren Ursprungs auf seiner Rückseite vermischte. So konnte aus dem anfänglichen Regen mehr und mehr Schnee werden. Die winterliche Wetterlage mit zum Teil strengem Nachtfrost über den Schneeflächen bleibt bis Anfang nächster Woche erhalten, sodass der bereits gefallene Schnee bei leichtem Dauerfrost tagsüber konserviert werden kann. Die heftigen Schneefälle sind aber erst einmal vorbei.

Mehr zum Winter-Wetter in Hamburg...

(aba)

comments powered by Disqus