Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Der Sommer meldet sich zurück

Azorenhoch und Hundstage-Start ab 23. Juli

Hamburg, 20.07.2012
RHH - Expired Image

Die Hundstage bringen auch für Hamburg ab Montag (23.07.2012) schöneres Wetter mit. Warm genug, um einen Sprung in die Elbe zu wagen.

Als Hundstage werden umgangssprachlich in Europa die heißen Tage im Sommer, in der Zeit vom 23. Juli bis zum 23. August, genannt. Kommt jetzt endlich der Sommer?

Der Name "Hundstage" kommt vom Sternbild Großer Hund (Canis Major). Vom Erscheinen des Sternbilds bis zu seiner Sichtbarkeit in voller Gänze vergehen 30 bis 31 Tage. Ganz Deutschland setzt nun nach den Regentagen all seine Sommer-Hoffnungen in diesen einen Monat, denn normalerweise stehen die Hundstage für eine anhaltende Sommerwetterlage. Kent Heinemann aus unserem Wetterexperten-Team erklärt uns und Ihnen, welches Wetter uns die Hundstage in Hamburg bringen.

Die Hundstage bringen uns ein Stück Sommer zurück

Kent Heinemann: "Rechtzeitig mit dem Beginn der Hundstage können sich in Deutschland Anfang der kommenden Woche tatsächlich wärmere Luftmassen aus Südwesteuropa durchsetzen. Während ein allgemeiner Anstieg mittlerweile sehr wahrscheinlich ist, sind die bereits kursierenden Temperaturen von 30°C dabei keineswegs gesichert. Die besten Chancen auf Werte von über 25 °C gibt’s jedoch zwischen Rhein und Oder. Von einem länger anhaltenden Sommerdurchbruch ist allerdings derzeit nicht auszugehen."

Deshalb wird's wärmer in Hamburg

Heinemann: "Grund dafür ist ein Ableger des Azorenhochs, dass ab dem Wochenende mehr und mehr an Einfluss gewinnt. Da Hochs auf der Nordhalbkugel im Uhrzeigersinn drehen, haben wir es bei einem von Westen heran nahenden Hoch mit einer nordwestlichen Höhenströmung zu tun. Das sind die Luftmassen, die eher kalt und feucht sind und uns somit einzelne Schauer zum Wochenende bringen. Mit dem weiter nach Osten wanderenden Hoch kann sich die Höhenströmung auf Südwest einstellen und somit bekommen wir aller Voraussicht am Montag (23.07.2012) Luftmassen subtropischen Ursprungs, und die Temperaturen gehen wieder auf ein sommerliches Niveau."

Stabiles Hoch aber nicht in Sicht

Diese Wetterlage bleibt übrigens bis Dienstag weiterstgehend erhalten, und so können wir uns auch am Dienstag auf einen Sommertag in Hamburg freuen. Ein stabilisierendes Hoch das uns auch in der nahenden Zukunft den Sommer garantiert, ist allerdings nicht in Sicht.

So wird das Wetter in Ihrem Stadtteil: Zur Wetterübersicht für Hamburg

(aba)