Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

„Wir sind erst mal raus“

„Wir sind Helden“ kündigen Pause an

Berlin, 05.04.2012

Die 2000 in Hamburg gegründete, jedoch dann in Berlin beheimatete Band „Wir sind Helden“ sagt leise Adieu - auf unbestimmte Zeit.

Die Band, die Deutschland vor neun Jahren mit ihrem Album „die Reklamation“ im Sturm eroberte, verabschiedet sich in die Pause. Laut einem Eintrag auf der Internetseite von "Wir sind Helden" werden sie jedoch nicht ganz von der Bildfläche verschwinden. So könnte man vielleicht bald „einzeln und in allen möglichen Konstellationen“ von ihnen hören oder sie in ein paar Jahren wieder in Urbesetzung auf den Bühnen bestaunen können.

Rückblick auf 12 Jahre Erfolg

Wir sind Helden, das sind Judith Holofernes, Pola Roy, Jean-Michel Tourette und Mark Tavassol, welche sich vor gut 12 Jahren zusammenfanden und 2003 ihr erstes Album herausbrachten. Dieses erreichte in Deutschland vier Mal den Platin Status und landete auf Platz zwei der deutschen Albumcharts. Mit ihren kritischen Texten und unverkennbaren Musikstil wurde auch ihr zweites Album „Von hier an blind“ ein Erfolg, welcher durch die Topplatzierung in den deutschen und österreichischen Albumcharts untermauert wurde. Darauf folgten noch mit „Soundso“ und „Bring mich nach Hause“ zwei weitere Alben. Zwischen diesen hatte es bereits eine kurze Pause gegeben. 2011 erschien mit „Tausend wirre Worte – Lieblingslieder 2002 – 2010“ ein Best-of Album.

„Wir sind Helden“ stehen auch für politisches Engagement

Jedoch sind „Wir sind Helden“ nicht nur musikalisch engagiert. Zum Beispiel setzten sie sich 2011 mit einem Auftritt vor 120.000 Menschen auf einer Großdemo in Berlin gegen Atomkraft ein und arbeiten immer wieder an Projekten gegen Politikverdrossenheit. Wie aus den Kommentaren auf der „Wir sind Helden“-Homepage zu lesen ist, bedanken sich viele Fans für die schöne Zeit, die sie mit der Band hatten und trauern über den Verlust.