Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach Hüft-Operation

Lady Gaga sitzt im Rollstuhl "Emma"

New York, 20.02.2013
LADY GAGA

Lady Gaga, die ihre Tour absagen musste, ist nun erstmal an den Rollstuhl gefesselt.

Nachdem Mega-Star Lady Gaga sich einer Hüft-Operation unterziehen musste, sitzt sie nun im Rollstuhl, den sie liebevoll "Emma" getauft hat.

Aufgrund einer Hüftverletzung musste Lady Gaga die letzten Konzerte ihrer US-Tour absagen. Nach der Operation muss sich die Sängerin noch schonen und sitzt deshalb in einem Rollstuhl, den sie auf den Namen Emma getauft hat. Wie ihr neues Fahrgestell aussieht, hat sie ihren Fans bei  Twitter auch gleich gezeigt und dazu geschrieben: "This is Emma".

Twitter-Foto von Rollstuhl "Emma"

Tänzer wünschen Lady Gaga gute Besserung

Gleich dazu twitterte die 26-Jährige ein bewegendes Video ihrer Tänzer, die ihr alles Gute wünschen. In dem Video werden Ausschnitte der Tour und Backstage-Szenen gezeigt. Die Tänzer verabschieden sich damit von der abgesagten "Born This Way Ball"-Tour.

comments powered by Disqus