Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Musikgeschichte

Billboard Charts werden 77 Jahre alt

New York, 03.01.2013
Billboard Magazine

Die Billboard Charts gibt es bereits seit 1936.

Im Januar 1936 veröffentlichte das US-amerkiansche "Billboard Magazine" zum ersten Mal eine Hitparade, die alle Genres vereinigt.

Charts, Hitliste, Hitparade - für uns sind das heute selbstverständliche Begriffe. Es gibt Album-Charts, Single-Charts, Download-Charts, ... die Liste lässt sich fast unendlich erweitern. Heutzutage gibt es viele verschiedene Hitlisten, doch wissen Sie, wie alles anfing?

Billboard Magazine veröffentlicht 1936 zum ersten Mal eine Hitparade

Das Jahr 1936 ist ein bedeutendes Jahr für die Musikgeschichte. Das "Billboard Magazine" (auf Deutsch etwa: Plakattafel, Angschlagbrett), das bedeutenste Fach- und Branchenblatt für Musik und Entertainment in den USA, veröffentlicht zum ersten Mal eine Hitparade, in der alle Genres zusammengefasst sind. Gegründet wurde das "Billlboard Magazine" bereits 1894, beschäftigte sich damals aber hauptsächlich mit Karnevalsmusik. Bis heute spielt es eine sehr wichtige Rolle in der Musikwelt.

Die offiziellen US-Verkaufscharts

Das "Billboard Magazine" ermittelt und veröffentlicht die offiziellen US-Verkaufscharts für Musikalben, Singles (The Billboard Hot 100) und weitere Hitlisten für verschiedene Musikrichtungen, wie beispielsweise R&B, Hip-Hop und Country. Außerdem werden jährlich in 30 Kategorien die "Billboard Music Awards" verliehen. Auch hier werden die Gewinner anhand der Verkaufszahlen ermittelt.

Billboard Hot 100

Seit 1958 werden die "Billboard Hot 100" veröffentlicht, die sich aus den bestverkauften Singles und den meistgespielten Radiosongs (Airplay) zusammensetzen. So kann es passieren, dass Songs, die nie als Single veröffentlicht wurden, vorn in den Charts stehen können; ebenso wie Songs, die nie im Radio laufen. Seit 2005 werden auch die Downloads berücksichtigt. Die "Billboard Hot 100" werden in den USA wöchentlich veröffentlicht und gelten als die offiziellen US-Single-Charts.

Die erfolreichsten Songs aller Zeiten

2008 veröffentlichte das "Billboard Magazine" die "The Billboard Hot 100 All-Time Top Songs", also die Hitparade der Songs, die in den vergangenen fünfzig Jahren in den Billboard-Charts am erfolgreichsten waren. Klicken Sie sich doch mal durch - Sie werden überrascht sein, wer sich immer noch auf Platz 1 hält.

Die 10 erfolgreichsten Billboard-Songs aller Zeiten

Die 10 erfolgreichsten Billboard-Songs aller Zeiten

  • Platz 1

    "The Twist"

    Chubby Checker

  • Platz 2

    "Smooth"

    Santana Featuring Rob Thomas

  • Platz 3

    "Mack the Knife"

    Bobby Darin

  • Platz 4

    "How do I live"

    LeAnn Rimes

  • Platz 5

    "Macarena" (Bayside Boys Mix)

    Los Del Rio

  • Platz 6

    "Physical"

    Olivia Newton-John

  • Platz 7

    "You light up my life"

    Debby Boone

  • Platz 8

    "Hey Jude"

    The Beatles

  • Platz 9

    "We belong together"

    Mariah Carey

  • Platz 10

    "Unbreak my heart"

    Toni Braxton

(mgä)