Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

DSDS-Finale

Schweizer Schlagersängerin siegt bei Bohlen

Köln, 12.05.2013
DSDS-Siegerin Beatrice Egli

Beatrice Egli gewinnt die 10. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar"

Die Schweizerin Beatrice Egli hat die 10. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" gewonnen. Sie ist die zweite Frau, die das geschafft hat.

Die Schweizerin Beatrice Egli wurde am Samstag Abend zur Siegerin von "Deutschland sucht den Superstar" gewählt. Mit 70,25 Prozent aller Zuschaueranrufe setzte sich die 24-Jährige gegen ihre Konkurrentin Lisa Wohlgemut, Friseurauszubildende aus Neundorf, durch. Egli ist damit die zweite weibliche Kandidatin in der Geschichte von DSDS, die es auf Platz eins der RTL-Castingshow geschafft hat.

Plattenvertrag und eine halbe Millionen Euro

Die Siegerin aus Pfäffikon in der Schweiz erhält als Preis einen Plattenvertrag bei Universal Music sowie garantiert 500.000 Euro. Ihre erste Single "Mein Herz" steht schon als Download bereit und ist über Nacht direkt auf Platz eins der iTunes-Charts geklettert. Auch die CD wird in Kürze in die Regale kommen.

Mit Schlagern erfolgreich

22,2 Prozent der 14- bis 59-Jährigen und im Schnitt 4,63 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre saßen am Samstagabend (11. Mai) vor den Bildschirmen und sahen die Finalshow. Die beiden Finalistinnen mussten jeweils drei Songs singen. Und Beatrice Egli griff tief in die Schlagerkiste: Sie sang "Ich liebe das Leben" von Vicky Leandros und von Helene Fischer "Und morgen früh küss ich dich wach", dazu ihren Finalsong "Mein Herz". Die zweitplatzierte Lisa Wohlgemut (21) versuchte sich mit poppigeren Klängen von Juli ("Elektrisches Gefühl") und Adele ("Someone Like You"), sowie "Heartbreaker", ihrem persönlichen Finalsong. Beide Finaltitel wurden von Dieter Bohlen sowohl geschrieben als auch produziert.

Erste Auftritte mit 14

Das musikalische Talent von DSDS-Siegerin Beatrice Egli wurde von den Eltern früh gefördert und führte dazu, dass die Sängerin bereits mit 14 ihre ersten öffentlichen Auftritte hatte. Mit 19 schaffte sie es auf den ersten Platz des Schweizer "Grand Prix der Volksmusik 2007". Im Studio folgen nun demnächst Aufnahmen des ersten Albums und auch eine Live-Tournee steht an.

(dpa/slu)