Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Lady Gaga

"An Artpop Film"

Los Angeles, 21.11.2013

Lady Gaga präsentiert sich in einem Artpop Film von ihrer künstlerischen Seite - provozierend leicht bekleidet wie immer.

Das Lady Gaga sich als Kunstfigur sieht, ist für ihre Fans nichts Neues. Gerade veröffentlichte die 27-Jährige ihr neues Album "Artpop". Bei ihrem dritten Album handelt es sich gewiss nicht um die Neuerfindung der Popmusik, dennoch kann sich die Sängerin schon über die Verkaufszahlen der drei Single-Auskopplungen "Applause", "Venus" und "Do What U Want" freuen.

"An Artpop Film"

Um zu zeigen, wie kreativ und wandelbar sie ist, produzierte Lady Gaga nun mit dem niederländischen Modefotografen-Duo Inez & Vinoodh einen Artpop Film, der ihre künstlerische Ader erneut in Szene setzten soll.

Der Film, der seit Mittwoch (20.11.) auf YouTube zu sehen ist, beginnt mit Gagas Worten: "Das Album ist eine Feier. Mein Schmerz explodiert zu elektronischer Musik. Es ist schwer, aber nachdem ich es gehört habe, bin ich wieder glücklich. Ich fühle mich leichter." Der Film zeigt die Sängerin in verschiedenen Aufmachungen, mal mit verweintem Gesicht, oder blutigen Schürfwunden und wie immer mit äußert wenig Kleidung am Körper.

Nackte Tatsachen

Perfekt für die Vermarktung ihres neuen Albums ist die Sängerin zudem derzeit nackt auf der Titelseite der italienischen Ausgabe der "GQ" zu sehen. Mit verruchten Blick, roten Lippen und angemalter Brustwarze, zeigt sich Lady Gaga wie immer bewusst provozierend.

(vun)

Lest auch: Lady Gaga: Spaciger Auftritt im Weltall

2015 soll es soweit sein: Lady Gaga will ins Weltall fliegen, um von dort aus auf einem Festival in New Mexico zu ...

comments powered by Disqus