Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Britney Spears

"Work Bitch" vorzeitig veröffentlicht

Hamburg, 16.09.2013
Britney Spears Work Bitch

Britney Spears' neue Single "Work Bitch" wurde vorzeitig veröffentlicht, nachdem Hacker sie vorab ins Internet gestellt haben.

Britney Spears hat ihre neue Single "Work Bitch" veröffentlicht - allerdings früher als geplant.

Seit Wochen wurde sie angekündigt, jetzt ist sie da: „Work Bitch“ – die neue Single von Radio Hamburg Mega-Star Britney Spears.

Hier reinhören: Britney Spears - Work Bitch

Die erste Single aus ihrem kommenden achten Studioalbum wurde unter anderem von Will.I.Am mitgeschrieben. Zusammen mit dem „Black Eyed Peas“-Sänger hatte die 31-Jährige bereits den Nummer-1-Mega-Hit „Scream & Shout“.

Wochenlang hat sie die Werbetrommel gerührt und jetzt ist doch alles anders gekommen als geplant.

Erst Katy Perry, dann Lady Gaga und jetzt Britney Spears

Die neuen Singles dieser drei Mega-Stars sind allesamt vorzeitig ins Internet gelangt und wurden deshalb vor dem geplanten Release veröffentlicht.

Schon am Sonntag (15.9.) ist „Work Bitch“ im Internet aufgetaucht und das, obwohl Britney Spears sich so auf die offizielle Veröffentlichung gefreut hatte. Auf ihrer Homepage lief bereits seit Wochen ein Countdown, immer wieder versorgte sie ihre Fans mit Appetitmachern wie zum Beispiel Fotos vom Set des Videodrehs oder dem Coverbild der Single.

Jetzt sind ihr Hacker zuvor gekommen und haben den Song in schlechter Qualität im Internet hochgeladen. Die Plattenfirma entschied sich letztendlich dazu, die Single bereits circa 24 Stunden früher als angedacht zu veröffentlichen. Doch es gibt wohl schlimmeres, denn so berichten die Medien intensiver, als ohne so einen Hackerangriff.

Lest auch: Auf Instagram: Britney Spears zeigt sich sexy im Bikini

Weltstar Britney Spears hat sich stark verändert. Wegen eines neuen Videodrehs zeigt sie erste Einblicke und ...

(ckr)

comments powered by Disqus